browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pauli und das Zündholzmuseum in Grafenwiesen

Posted by on 26. Juni 2012

Hallo liebe Freunde,

heute möchte ich euch vom Zündholzmuseum in Grafenwiesen berichten, in dem ich vor kurzem mal war und mir das angeschaut hab. Erstmal aber ein paar Hintergrundinformationen dazu. In Grafenwiesen wurde bis von 1878 bis 1983 Zündhölzer (Streichhölzer) produziert bei der Firma Ellmann und ab 1908 von Hubloher. Seit Mai 2007 gibt es daher ein Zündholzmuseum in dem kleinen Dorf in der Oberpfalz nähe Cham. Das ist das größte Zündholzmuseum in Deutschland und Europa.

In dem Museum stehen alte Etiketten von Streichholzschachteln, Schachteln in den verschiedensten Größen, Präsentschachteln, Buchzünder, Sammlerkataloge, Wandautomaten für Buchzünder und noch vieles vieles mehr. Aber hier mal ein paar Eindrücke von mir dazu:

Was ich total toll da fand, daß da Gebäude in Miniatur aus Streichhölzern gemacht wurden. Das ist total schön, aber da muss man gut aufpassen, daß man da nix kaputt macht !

Wenn ihr da mal in der Gegend seit lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall ! Der Eintritt ist auch sehr erschwinglich. 2 € für Erwachsene, und Kinder bis 14 sind kostenlos. Offen hat das Zündholzmuseum immer Mittwoch, Donnerstag, Sonn- und Feiertage von 14 – 16 Uhr. Schaut einfach mal vorbei und lasst euch von der Geschichte der Zündhölzer überraschen.

euer Pauli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.