browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Rezepte

Pauli’s Rezept für die beste Tomatensoße

Hallo liebe Freunde,

heute geht es mal wieder ums Essen. :-) Ich will euch heute mein geheimes Rezept für die perfekte Tomatensoße verraten. Diese könnt ihr super zu Nudeln oder Kartoffeln essen – und wenn ihr wollt auch als Suppe. :-)
Vielleicht denkt ihr jetzt „ach wenn ich die fertig kaufe ist das viel einfacher“. Da kann ich euch sagen, mein Rezept ist so einfach, dass diese sogar jede Fertigsoße schlagen kann.

paulis TomatensoßeZutaten für 2-3 Portionen:

500 ml passierte Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
Oregano
Basilikum
2 Prisen Zucker
1 Prise Zimt

Zubereitung Tomatensoße:

Als erstes müsst ihr die Zwiebel schälen und ganz klein schneiden. Dazu könnt ihr natürlich auch ein Zwiebelschnibbelgerät nehmen, das gibt es zum Beispiel von Tupperware – dann geht es noch viel schneller. Die Zwiebel wird in einer Pfanne oder Topf mit etwas Öl angebraten, so dass diese sehr glasig fast schon etwas braun ist.
Dann schüttet ihr die Packung passierte Tomaten mit dazu und lasst diese heiß werden (nicht kochen). Jetzt kommen noch alle Gewürze mit hinein sowie der gepresste (oder geschnitten – wie es euch lieber ist) Knoblauch mit hinein und wird gut untergerührt. Alles nun nochmal kurz richtig heiß werden lassen und schon ist die perfekte Tomatensoße fertig.

Noch ein Tipp: wenn ihr diese zu Nudeln esst, dann ist etwas Parmesan oder eine Schmelzkäseecke dazu perfekt.

Neben der einfachen Zusammenstellung ist die Soße außerdem klasse, weil sie richtig günstig ist und zudem noch vegan. Wer also auf seine Ernährung achtet, für den ist das ideal. Auch weitere Stoffe wie Konservierungsstoffe oder ähnliches sind hier nicht enthalten. Wer die Tomatensoße noch etwas aufpimpen will, der kann z.B. Hackfleisch oder Sojaschnitzel gebraten mit rein geben, oder z.B. auch klein geschnittene Paprika, die zusammen mit der Zwiebel vorher angebraten wird.

So macht ihr aus jedem langweiligen Essen ein super selbstgemachtes Gericht, das jedem richtig schmecken wird. Probiert es aus und sagt mir, wie euch diese schmeckt.

Euer Kochprofi Pauli

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli’s Philadelphia Torte mit Erdbeeren

Hallo liebe Freunde,

es ist Ostern, die Sonne scheint – genau die beste Zeit um mal eine frische Torte mit Früchten auszuprobieren. Ich habe mich diesmal mit dem Nic zusammen für eine Philadelphia Torte mit frischen Erdbeeren entschieden, weil wir gern Philadelphia mögen und weil man die nicht backen muss. :-)

Für unseren ersten Versuch ist sie auch gar nicht so schlecht gelungen, aber es gibt noch Potential nach oben. Hier aber nun das Rezept für unsere Philadelphia Torte mit Erdbeeren.

Zutaten für eine Form:

150 gr Löffelbiskuits
125 gr flüssige Butter (Sanella, Sojola etc.)
1 Tafel Vollmilch Schokolade
600 gr Philadelphia Balance
300 gr Naturjoghurt
3 EL Zitronensaft (Frisch oder aus der Tube)
6 Blätter Gelatine
80 gr Zucker (oder 8 gr Stevia)
1 Vanilleschote oder aus dem Streuer
ca. 300 gr frische Erdbeeren (nicht TK)
Schoki zum Dekorieren

Zubereitung der Philadelphia-Torte mit Erdbeeren:

Als erstes packt man die Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel und zerbröselt alle. Ich habe es mit einem Fleischklopfer gemacht, geht aber sicher auch mit einem Nudelholz oder den Fingern. Dann wird die Butter im Topf geschmolzen und mit den Bröseln vermischt. Dies kommt nun als Boden in eine mit Backpapier ausgelegte Backform. Auch die Schokolade wird dann geschmolzen (entweder im Wasserbad oder vorsichtig in der Mikrowelle) und gleichmäßig über den Boden gegossen. Das ist allerdings etwas knifflig, weil der Boden sehr krümelig und klebrig ist. Hier ist also etwas Fingerspitzengefühl gefragt.

Nun werden die Erdbeeren gewaschen, abgetrocknet und klein geschnitten. Ich habe sie in Viertel geschnitten. Beim Essen hat sich das allerdings als unpraktisch erwiesen, daher die Erdbeeren mindestens Achteln. Dann könnt ihr diese erstmal zur Seite stellen.

Für die Creme kommen nun Philadelphia, Joghurt und der Zitronensaft in eine Schüssel und werden mit dem Handrührer gut vermischt. Die Gelatineblätter nun einzeln in kaltem Wasser aufweichen, ausdrücken und in einen Topf mit 150 ml Wasser geben. Hier kommt dann auch der Zucker und das Vanillemark rein. Alles zusammen langsam erwärmen, bis die Gelatine komplett aufgelöst ist. Das Ganze dann zügig unter die Creme heben und gut einrühren.

Ungefähr 1/3 der Creme auf den Boden geben, die Erdbeeren verteilen und dann vorsichtig den Rest der Creme in die Form geben. Vorsichtig deshalb, denn wenn man es wie ich zu schnell macht, dann schwemmen die eingelegten Erdbeeren nach oben. :-) Nun darf die Torte auch schon zum Abkühlen in den Kühlschrank. Dort soll sie für mindestens 3 Stunden stehen. Ich hatte sie allerdings über Nacht drin – sicher ist sicher. Danach noch die Deko drauf und fertig ist die leckere und einfache Philadelphia-Torte mit frischen und fruchtigen Erdbeeren.

Wie findet ihr das Rezept ? Dieses kann man natürlich beliebig variieren z.b. mit anderen Früchten oder man gibt in die Creme flüssige Schoki mit rein. Auch kann man aus der großen Torte mehrere kleine Torten in Gläsern machen. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt. Probiert es doch mal aus und sagt mir, wie sie euch gelungen ist. :-)

Euer Tortenmeister Pauli

Pauli's Philadelphia Torte (9)

die fertige Philadelphia Torte mit Erdbeeren und Oster Schokolade

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Nic’s Weihnachtsbäckerei: Linzer Törtchen

Hey Leute,

nachdem der Pauli ja dieses Jahr schon seine Plätzchen präsentieren durfte bin heute nun ich dran. Ich hab nämlich auch mal die Küchenmaschine und das Nudelholz ausgepackt und meine Lieblingsplätzchen gemacht. Ganz perfekt sind sie zwar nicht geworden, aber das ist einfach künstlerische Freiheit. :-)

Hier mein Rezept für Linzer Törtchen ála Nic:

Zutaten:

  • 170 gr Mehl
    170 gr Butter oder Margarine
    100 gr Zucker
    100 gr gemahlene Mandeln
    1 Prise gemahlene Nelken
    1 TL Zimt
    1 Glas rotes Gelee
    Schokoglasur
    halbierte Haselnüsse

Zubereitung Linzer Törtchen:

Für den Teig werden das Mehl, die zerlaufene Butter, der Zucker, die Mandeln sowie Nelken und Zimt zu einem Mürbteig verarbeitet. Entweder man knetet das alles mit der Hand oder mit der Küchenmaschine so wie ich. Den Teig dann in Frischhaltefolie einpacken und für ne Stunde kalt stellen. (Ich nutze dafür den Balkon statt den Kühlschrank, denn da ist es genauso kalt.)

Danach den Teig wieder holen und mit einem Nudelholz auf einer Teigunterlage ausrollen und viele Kreise in gleicher Größe raus stechen. Plätzchen dann auf ein Backblech geben und bei 175 C° für etwa 15 Minuten in den Ofen. Ich habe das auf Umluftstufe gemacht und gleich 2 Bleche immer rein getan. Danach die Plätzchen abkühlen lassen.

Weiter geht es mit der Füllung. Dafür das Gelee in einem Topf heiß und flüssig werden lassen. Immer ein Plätzchen damit bestreichen und ein anderes oben drauf kleben. Für die Glasur müsst ihr dann nur noch die Schokoglasur im Wasserbad flüssig machen und oben auf das Plätzchen pinseln. Eine halbe Nuss oben drauf und fertig sind die Linzer Törtchen – meine Lieblingsplätzchen :-)

Was sind denn eure Lieblingsplätzchen ? Habt ihr auch ein tolles Rezept, das ihr mit uns teilen wollt ? Hinterlasst doch einen Kommentar.

Ciao, euer Nic

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , | 3 Kommentare

Pauli’s Rezept für Eierlikör Schnitten

Hallo liebe Freunde,

heute haben der Nic und ich mal wieder ein tolles Rezept für euch. Und zwar für Eierlikör Schnitten. Ja, ihr lest richtig, das ist mit ein bißchen Alkohol. Aber nicht viel, so daß es eigentlich jeder essen kann. Diesen Kuchen kann man eigentlich zu jedem Anlass oder auch ohne Anlass machen, weil er einfach super lecker schmeckt. Und damit ihr ihn auch mal probieren könnt habe ich hier das Rezept dazu.

Zutaten für Eierlikör Schnitten

für den Boden:
7 Eiweiß und 7 Eigelb
7 EL Zucker
1 EL Öl
7 EL Mehl

für die Creme:
0,5 l Milch
150 gr Zucker
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
200 gr Butter
5 EL Eierlikör

für den Deckel:
Butterkekse
Rum
Schokoladenglasur

Zubereitung der Eierlikör Schnitten

der Boden:
Das Eiweiß erstmal zu festen Schnee schlagen. Danach das Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig rühren und das Öl und das Mehl dazu mengen. Wenn alles gut vermischt ist den Eiweißschnee unterheben. Nun alles auf einem Backblech verteilen (Backpapier nicht vergessen) und bei 180° für ungefähr 10 – 12 Minuten in den Backofen. Wenn der Boden fertig ist auf ein Küchentuch oder großes Schneidbrett stürzen und auskühlen lassen.

die Creme:
Um die leckere Eierlikörcreme anzurühren bereitet ihr aus der Milch, dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver den Pudding nach Anweisung zu. Durch die doppelte Menge an Puddingpulver wird die Creme fester und bleibt später besser auf dem Boden. Während die Masse abkühlt gleich die weiche Butter schaumig rühren, dann mit dem Pudding verrühren und den Eierlikör dazu geben. Das streicht ihr dann gleichmäßig auf den abgekühlten Boden.

der Deckel:
Nun tränkt ihr die Butterkekse in Rum und verteilt sie gleichmäßig auf der Creme. Dann noch die flüssige Schokoglasur drüber, auskühlen lassen und fertig sind eure Eierlikör Schnitten.

Ihr seht, das Rezept ist gar nicht mal schwer. Nachbacken ist also ganz einfach. Also versucht es doch mal und berichtet mir dann, wie euch der Kuchen gelungen ist und vor allem wie er euch schmeckt !

Euer Backmeister Pauli

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , | 15 Kommentare

Nic’s Rezept: gefüllte Zucchinischiffchen

Hey Leute,

nachdem in unserem Hochbeet die Zucchini Pflanzen nur so explodiert sind haben wir natürlich gleich ein leckeres Rezept damit ausprobiert. Heute gibt es also gefüllte Zucchinischiffchen ála Nic. Und damit ihr das alle auch mal nachkochen könnt habe ich hier das Rezept für euch.

Rezept für Nic’s gefüllte Zucchinischiffchen

 

Zutaten:

  • große Zucchini
  • 3 Tomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 300 gr Rinderhackfleisch
  • 300 gr Reis
  • Käse zum Überbacken
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • weitere Gewürze nach Belieben

Zubereitung:

Als erstes müsst ihr die Zucchini sauber waschen, daß keine Erde oder ähnlicher Schmutz noch dran ist. Dann schneidet ihr sie der Länge nach in 2 Teile und höhlt großzügig den inneren Teil der Zucchini aus. Ihr solltet nun also zwei leere Zucchini Schiffchen haben. Jetzt könnt ihr schon mal das Hackfleisch in einer Pfanne gut anbraten, dann die klein geschnippelten Zwiebeln mit rein und auch anbraten lassen.
Währenddessen könnt ihr gleich die Tomaten in Stückchen schneiden und das Innere der Zucchini, das ihr ja ausgehöhlt habt, auch. das kommt dann auch mit in die Pfanne. Nun müsst ihr nur noch den Reis kochen. Wenn dann dieser fertig ist mischt ihr alles in der Pfanne zusammen und schmeckt es noch gut ab mit den Gewürzen.

Nun geht es an das Befüllen der Schiffchen. Verteilt also euer Reis-Hackfleisch-Gemisch gleichmäßig in den Zucchinis, so das ungefähr 0,5-1 cm übersteht (aber nur in der Mitte). Jetzt noch den Käse darüber und dann geht es schon ab in den Backofen. Dort schmort das Ganze dann noch für 30 Minuten und 200 Grad (ich habe es auf Umluft-Stufe gemacht). Und schon sind die gefüllten Zucchinischiffchen auch schon fertig.

Guten Appetit !

Ciao, euer Nic

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , | 4 Kommentare