browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Lost Places

Pauli’s Lost Place: Sophienquelle

Hallo liebe Freunde,

heute habe ich mal wieder einen kleinen Lost Place im Nürnberger Land für euch. Bei einem kleinen Auflug habe ich diese unscheinbar im Wald versteckte Quelle entdeckt und möchte Sie euch natürlich nicht vorenthalten.

Sophienquelle bei Altdorf |

Paulis Sophienquelle (4)

die Sophienquelle

Erbauen lies die Quelle der Partrizier Johann Paul III. Paumgartner nach einem Vorbild der Italiener. Von 1724-1726 wurde die barocke Quelleinfassung dann erreichtet und wurde zum Teil eines Landschaftsgartens für seine Frau Sophia-Maria Nützel-Paumgartner von Sündersbühl. Johann Paul ist allerdings noch vor der Fertigstellung der Sophielquelle verstorben. Deshalb lies seine Frau diese fertigstellen.

Die Quelle erinnert ein etwas an ein Amphitheater. Die Brunnenwände wurden aus Sandsteinquadern erbaut und links und recht führen große Treppen bis nach oben. In der Mitte der Quelle sprudelt das Wasser heraus, das über mehrere Kaskadenbecken in den Hauptbrunnen fließt und von dort aus zu einem kleinen Teich.

Wenn Ihr die Sophienquelle auch mal besuchen könnt, dann könnt ihr das das ganze Jahr über tun. Ein Parkplatz ist am Anfang des Weges vorhanden. Ich finde es schön, daß so alte verlassene Plätze immer noch irgendwo versteckt im Wald vorhanden sind. Da fühlt man sich gleich 300 Jahre in die Vergangenheit versetzt. :-)

Euer Pauli

Kategorien: Lost Places | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Pauli’s Urlaub am Chiemsee – Tag 2

Hallo liebe Freunde,

heute berichte ich euch von Tag 2 unseres Kurzurlaubes am Chiemsee. Am 1. Tag haben wir ja bereits den Chiemsee sowie eine alte verlassene Wasserpumpe gesehen. Der 2. Tag sollte es aber in sich haben. Auf der Tagesordnung standen 3 Lost Places. Ein altes Kurmittelhaus und 2 Hotels. Bei zweien davon war leider nicht mehr viel zu sehen, aber bei einem der Lost Places haben wir für euch richtig tolle Bilder mitgebracht.

Lost Place 1: Kurmittelhaus Becker

Das alte Kurmittelhaus Becker steht mitten an der Hauptstraße eines kleinen Ortes. Dieses diente früher zur Erholung und eben für die Kur. Heute steht dort nur noch das Gebäude selbst, das darauf wartet abgerissen zu werden. Leider konnte ich zur Geschichte des Kurmittelhauses nicht mehr viel herausfinden. Aber es wurde wohl im letzten Jahr beschlossen, daß das alte Gebäude abgerissen wird und dort neue Wohnungen hinkommen sollen. Als wir dort waren war auch bereits der ganze Bereich abgesperrt und man konnte nicht mehr hinein gehen. Schade, aber zu viel riskieren wollen wir ja auch immer nicht. :-) Deshalb habe ich nur ein paar Aufnahmen von außen für euch. Aber wie gesagt, das Gebäude wird zeitnah abgerissen, deshalb wird sich ein Besuch für euch dort nicht mehr lohnen. Ein Gebäude daneben, das vorher eine Bäckerei gewesen ist wird außerdem abgerissen. Schade für die Lost Place Besucher – gut für die Stadt.

Lost Place 2: Hotel Schroffen

Tja von diesem Lost Place waren wir etwas enttäuscht. Klebte nicht klein ganz vorne ganz präsent der Paragraph des Hausfriedensbruches. Ok, wir würden ja nicht einfach so irgendwo einsteigen. Aber wenn schon sowas angebracht ist dann mögen es die Leute meist auch schon nicht, wenn man nur drum herum schleicht. Daher haben wir den Halt hier recht kurz gestaltet. Das Hotel/Restaurant ist übrigens noch nicht so lange geschlossen. Und so wie es aussieht werden da in Kürze Flüchtlinge einziehen. Zumindest war schon eine nagelneue Fluchttreppe angebracht und drinnen standen neue Betten (was wir so durch’s Fenster sehen konnten). Also lohnt sich auch hier ein Besuch nicht mehr.

Lost Place 3: Hotel Geiger

Nach der Enttäuschung der ersten beiden Lost Places sollten wir hier aber so richtig entschädigt werden. Das war mal ein Lost Place so richtig nach unserem Geschmack. Das Hotel Geiger ist bereits im 19. Jahrhundert eröffnet worden und beherbergte über die Jahre viele Adelige und auch prominente Leute. Es gab zeitweise sogar eine Tankstelle für die Gäste auf dem Gelände. Später wurde auch noch eine Schwimmhalle dazu gebaut und nochmal ein Trankt mit Hotelzimmern. 1998 gab der (Erbe) Besitzer dann aber den Betrieb auf und seit dem vegetiert das Areal so vor sich hin. Aber Bilder sagen hier mehr als tausend Worte…

Am Abend ging es dann wieder zurück ins Hotel – Abendessen und dann langsam ab in die Heia. Am nächsten Tag war ja schon wieder die Heimfahrt und wir mussten bis 9.30 Uhr auschecken. Tag 3 und die Rückreise gibt es dann im nächsten Beitrag.

euer Pauli

 

Kategorien: Lost Places, Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Was passiert mit dem Lost Hotel Girgl ?

Hallo liebe Freunde,

im August 2013 habe ich euch vom Lost Hotel Girgl in bzw. bei Nürnberg berichtet. Das Hotel steht ja nun seit einigen Jahren leer und unbenutzt mitten im Wald. Nun habe ich gelesen, daß die Stadt Nürnberg ein Flüchtlingsheim daraus machen will. Möbel und ähnliches sind im Hotel ja noch vorhanden, da lässt sich also sicherlich was draus machen. Recht groß ist es ja auch. Laut dem Bericht, den ich gelesen habe soll im nächsten Jahr damit begonnen werden das Hotel entsprechend herzurichten und auch bereits 2016 sollen dann Flüchtlinge dort einziehen.

Hotel Girgl (1)

Hotel Girgl

Eigentlich war das 8900 qm große Hotel bereits im letzten Jahr verkauft worden und sollte wieder zum Hotel saniert werden. Allerdings ist da wohl irgendwas geplatzt und nun steht es immer noch genauso leer wie in den letzten Jahren.

Was haltet ihr von der Idee in der verlassene Hotel ein Flüchtlingsheim zu machen ? Findet ihr das gut oder hättet ihr lieber ein neues schickes Hotel dort gesehen ? Oder ist euch sowieso ein Lost Place lieber ?

Euer sehr interessierter Pauli

 

Kategorien: Lost Places | Schlagwörter: , , , , , | 3 Kommentare

Paulis Lost Place: alte Schule & Friedhof

Hallo liebe Freunde,

ich war mal wieder unterwegs im Auftrag der Lost Places in unserer Gegend und bin dabei in einem kleinen Ort auf eine geschlossene Schule und auf einen alten Friedhof aus den 30er Jahren gestoßen. Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, daher hier nun mein Bericht mit meinen Bildern dazu.

Alte Schule |

Die Schule wurde in den 60er Jahren für die immer mehr werdenden Kinder in der Ortschaft erbaut. In den 80er Jahren gab es dann noch einen Anbau sowie eine 2. Turnhalle. Allerdings nahmen die schulpflichtigen Kinder immer mehr, und 2011 wurde die Schule dann geschlossenen. Ich konnte also einen noch recht frischen Lost Place besuchen. In ein paar Jahren werde ich wieder hinfahren und sehen, wie weit sich bis dahin die Natur den Platz wieder zurück geholt hat.

Friedhof aus den 30er Jahren |

Am 01. Januar 1900 öffnete die Heilstätte als Lungenheilanstalt für Tuberkulosepatienten. Die frische, saubere Waldluft, ausgedehnte Liegekuren und eine gesunde Ernährung waren damals als effizientes Heilmittel gegen diverse Lungenerkrankungen angesehen und dort sehr gut umsetzbar.Nach dem Ersten Weltkrieg gab es allerdings immer weniger Tuberkulosepatienten und die Heilstätte wurde für einige Zeit geschlossen. Im März 1932 hat die Diakonissenanstalt Neuendettelsau die alten Gebäude gekauft. Als „Neuendettelsauer Heim“ pflegte man Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen. Aus dieser Zeit stammen nun auch die Gräber auf dem kleinen Friedhof. Während des 2. Weltkrieges wurden über 150 Patienten dort abgeholt und umgebracht, weil man keine „geisteskranken Menschen“ in Deutschland haben wollte. Die Heilstätte wurde dann auch noch beschlagnahmt und als Domizil der Kinderlandverschickung verwendet. Schulkinder und Mütter mit Kleinkindern aus den vom Luftkrieg bedrohten Städten wurden dabei in weniger gefährdete, ländliche Gegenden „verschickt“.
Heute werden die Gebäude wieder als Klinik für Psychiatrie genutzt. Auf einem kleinen Weg kann man zu dem alten Friedhof gelangen, an dem noch wenige Grabsteine aus den 30er Jahren liegen.

Euer Pauli

 

Kategorien: Lost Places | Schlagwörter: , , , , , | 4 Kommentare

Paulis Urlaubsbericht 2015: Lost Place Hotel Vratnik

Hallo liebe Freunde,

diesmal berichte ich euch von meinem 2. Lost Place Hotel in Kroatien, das ich aufgesucht habe: das Hotel Vratnik. Dieses liegt auf einer Passstraße in Kroatien auf dem höchsten Punkt mit einer fantastischen Aussicht. Das Hotel hatte 10 Zimmer und eine große Aussichtsterrasse zu bieten. Seit einigen Jahren steht es nun bereits leer. Der Besitzer versucht es zwar immer wieder zu verkaufen, doch durch seine sehr hohe Preisvorstellung wollte es bisher niemand haben. Ich bezweifle ja auch, daß sich dafür noch ein Käufer finden lässt, da es inzwischen sehr verfallen ist und auch die Bauweise sicherlich keinen heutigen Standards mehr entspricht. Naja besser für uns Lost Place Freunde, die sich dann noch länger an diesem tollen Gebäude erfreuen können. :-)

Euer Pauli

Kategorien: Lost Places, Urlaub | Schlagwörter: , , , , | Schreib einen Kommentar