browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pauli’s Rezept für Eierlikör Schnitten

Posted by on 18. Oktober 2015

Hallo liebe Freunde,

heute haben der Nic und ich mal wieder ein tolles Rezept für euch. Und zwar für Eierlikör Schnitten. Ja, ihr lest richtig, das ist mit ein bißchen Alkohol. Aber nicht viel, so daß es eigentlich jeder essen kann. Diesen Kuchen kann man eigentlich zu jedem Anlass oder auch ohne Anlass machen, weil er einfach super lecker schmeckt. Und damit ihr ihn auch mal probieren könnt habe ich hier das Rezept dazu.

Zutaten für Eierlikör Schnitten

für den Boden:
7 Eiweiß und 7 Eigelb
7 EL Zucker
1 EL Öl
7 EL Mehl

für die Creme:
0,5 l Milch
150 gr Zucker
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
200 gr Butter
5 EL Eierlikör

für den Deckel:
Butterkekse
Rum
Schokoladenglasur

Zubereitung der Eierlikör Schnitten

der Boden:
Das Eiweiß erstmal zu festen Schnee schlagen. Danach das Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig rühren und das Öl und das Mehl dazu mengen. Wenn alles gut vermischt ist den Eiweißschnee unterheben. Nun alles auf einem Backblech verteilen (Backpapier nicht vergessen) und bei 180° für ungefähr 10 – 12 Minuten in den Backofen. Wenn der Boden fertig ist auf ein Küchentuch oder großes Schneidbrett stürzen und auskühlen lassen.

die Creme:
Um die leckere Eierlikörcreme anzurühren bereitet ihr aus der Milch, dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver den Pudding nach Anweisung zu. Durch die doppelte Menge an Puddingpulver wird die Creme fester und bleibt später besser auf dem Boden. Während die Masse abkühlt gleich die weiche Butter schaumig rühren, dann mit dem Pudding verrühren und den Eierlikör dazu geben. Das streicht ihr dann gleichmäßig auf den abgekühlten Boden.

der Deckel:
Nun tränkt ihr die Butterkekse in Rum und verteilt sie gleichmäßig auf der Creme. Dann noch die flüssige Schokoglasur drüber, auskühlen lassen und fertig sind eure Eierlikör Schnitten.

Ihr seht, das Rezept ist gar nicht mal schwer. Nachbacken ist also ganz einfach. Also versucht es doch mal und berichtet mir dann, wie euch der Kuchen gelungen ist und vor allem wie er euch schmeckt !

Euer Backmeister Pauli

 

15 Responses to Pauli’s Rezept für Eierlikör Schnitten

  1. Marina

    Jammiii! Hab’s heute ausprobiert nach Deiner Anleitung und war super lecker :-) Danke für das Rezept!

    Liebste Grüße,
    Marina

  2. Cook

    Dieser Kuchen ist eindeutig sehr lecker! *schmatz* ABER: so hoch wie auf diesem Bild ist meiner nicht geworden! Ich hab auch kein Riesenblech zu Hause, aber ich hätte das Rezept doppelt nehmen müssen, um schon allein die Sahne so hoch hinzukriegen. Aber egal: fürs nächste Mal merk ich mir das, denn gespeichert wirds auf alle Fälle! ;-))

  3. Sandra

    Oh sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept :)
    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Tanja

    Richtig, richtig, richtig LECKAA ;) Danke für das Rezept

  5. Marina

    Also ich konnte mich garnicht mehr bremsen :)
    Eine super leckere Idee.

    VG
    Marina

  6. Senja

    Konnte es kaum erwarten das Rezept auszuprobieren gestern! Mein Mann war hellauf begeistert und ich auch :)

  7. Sarah

    Habe deinen Blog grade entdeckt und finde ihn sehr unterhaltsam! By the way: das Rezept ist der Hammer.Lecker Lecker :)

  8. Justine

    Danke für das tolle Rezept. Werde ich Morgen ausprobieren!

  9. Dana

    Wow! Hört sich mal richtig lecker an ;) Werde ich am WE mal nachmachen!!!

  10. Heidi

    Mein Mann liebt Eierlikör. Ich werde es mal meinem Mann zum Geburtstag machen (nächste Woche). Der wird sich tierisch freuen. Danke für das Rezept :)

  11. Julia

    Hört sich sehr gut an, meine Eltern kommen am Wochenende zu besuch da werde ich das Rezept mal gleich ausprobieren :)

  12. Chris | Gegen Haarausfall

    Das klingt klasse! Ich probiere das gleich mal aus. :)

  13. serum

    Ich konnte mich gar nicht mehr bremsen, super Idee. Nice ))

  14. Nathalie

    Super Rezept, klingt mega lecker :D

  15. Fin

    Hmmm, da läuft einem beim lesen schon das Wasser im Mund zusammen.

    Vielen Dank fürs teilen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.