browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pauli und die Wahlen in Frankreich, Griechenland und Schleswig-Holstein

Posted by on 7. Mai 2012

Guten Morgen liebe Freunde,

also ich bin ja politisch überhaupt nicht bewandert, aber gestern sind wohl einige wichtige Wahlen in Europa gewesen. Frankreich hat einen neuen Präsidenten, in Griechenland hat sich auch einiges getan und in Schleswig-Holstein auch. Da kommt man ja kaum noch hinterher alle News zu lesen. Aber nun mal eins nach dem anderen…

In dem deutschen Bundesland Schleswig-Holstein (das liegt ganz weit oben rechts) gab es gestern Landtagswahlen. Es waren aber nur ungefähr 60 % der Bürger dort wählen. Die CDU hat 30,8 % bekommen, die Piratenpartei 8,2 %, die SPD hat 30,4 %, die Grünen 13,2 %, FDP 8,2 %, die SSW (Südschleswigscher Wählerverband) auf 4,6 % und die Linke nur auf 2,2 %. Nun müssen die sich irgendwie alle untereinander einig werden und sich welche zusammen tun, die dann die Landesregierung übernehmen. Weil da braucht man eine bestimmte Größe und so viel Prozent hat keine der Parteien bekommen. Mal sehen, wer sich da wieder mit wem zusammen raufen wird. Wir wissen ja, egal was vorher gesagt wird – es ist immer alles offen :-)

Weiter geht es in Frankreich. Da wurde ein neuer Präsident gewählt in einer Stichwahl. Zur Wahl standen der bisherige Präsident Nicolas Sarkozy und Francois Hollande. Das war sehr spannend und ging auch sehr knapp aus. Sarkozy bekam 48,33 % und Hollande 51,67 % der Stimmen. Damit ist Francois Hollande der neue Präsident in Frankreich. Ich bin gespannt, welche Auswirkungen dies bzgl. der Euro-Krise haben wird. Haben doch bisher unsere Bundeskanzlerin Frau Merkel und der französische Präsident Sarkozy immer an einem Strang gezogen. Das wird sich jetzt wohl ändern. Ich hoffe, daß nicht jemand einen falschen Weg geht und es am Ende uns kleine Bürger treffen wird….

Und noch zur Wahl in Griechenland. Dort wurde das neue Parlament gewählt. Bisher waren dort die Parteien Nea Dimokratia und Pasok am stärksten vertreten. Aber nach der neuen Wahl gestern haben die beiden Parteien nicht mal mehr zusammen eine Mehrheit. Sie haben zusammen 149 von 300 Sitzen. Die Nea Dimokratia kam auf 18,9 %. Auf dem 2. Platz liegt das Bündnis der Radikalen Linken Syriza mit 16,7 %. Pasok kam auf 13,2 %, die konservativen unabhängigen Griechen auf 10,6 % und die Kommunisten KKE 8,5 %. Dann waren da noch die faschistische Goldene Morgenröte, die mit fast 7% das erste mal ins Parlament kommt. Und zu letzt noch die demokratische Linke DA mit 6 %. Dort wird es interessant, denn wenn nun andere als bisher an die große Macht kommen, dann wird es wohl Schluss sein mit dem großen Sparkurs und vielleicht auch mit dem Euro in Griechenland. Auch das wird sehr spannend noch werden. Ich wünsche den Griechen auf jeden Fall den Besten Weg für sie !! Und nicht, daß irgendwelche Staatsleute meinen das zu machen, was denen gefällt, aber nicht gut für das Volk ist !!!

Wie schon erwähnt, Politik ist eigentlich nichts für mich. Aber könnten doch die Ergebnisse in Frankreich und Griechenland irgendwann auch uns Deutsche treffen.

Im Sinne von ALLEN MENSCHEN hoffe ich, daß die Staatsleute an das Volk und das Wohl der Leute denkt und nicht nur an Geld und Macht !!!!

Euer Pauli

P.S.: Die Wahlergebnisse habe ich von ard.de und von zeit.de :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.