browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pauli und Nic suchen sich eine Beschäftigung für Regentage

Posted by on 10. Oktober 2013

Hallo meine lieben Freunde,

seit heute Nacht ist nun der Herbst mit seinem Regen richtig bei uns angekommen. Es ist grau und dunkel und kalt und nass. Da hat man gar nicht wirklich Lust zum rausgehen oder überhaupt zum aufstehen aus dem warmen kuschligen Bett.

Zum Glück haben wir ja ein iPad, daß wir jetzt immer bei uns im warmen Bett liegen haben. Da können wir rum surfen und Spiele spielen. Wir spielen ja tooootal gerne ! Und wir haben jetzt auch ein voll cooles und ganz einfaches Spiel gefunden im Internet. Ihr kennt bestimmt alle Solitär, das ist ja quasi bei jedem Windows Computer schon mit drin und bestimmt jeder von uns hat das schon mal angemacht. Und da haben wir jetzt eine coole Version gefunden, wo wir im Internet Spider Solitär spielen können.

spider-solitär-startFalls aber von euch – wahrscheinlich die Generation „Smartphone“ – das Spiel nicht kennt, hab ich natürlich noch eine Spielbeschreibung für euch:

Bei Spider Solitär sollte man erstmal die Schwierigkeit, die man sich zutraut anpassen. Bei Leicht gibt es nur 1 Farbe, bei schwerer Einstellung kommen dann 2 oder vier Farben. Die Karten sind umgedreht bis auf jeweils die oberste Karte (wird unten im Spielfeld angezeigt). Unten rechts hat man dann einen zusätzlichen verdeckten Kartenstapel.
spider-solitär-spielMan muss nun die Karten oben so sortieren, daß immer eine komplette Reihenfolge – also von König bis Ass – anliegt. Dieser Stapel ist dann fertig und aus dem Spiel. Man kann einzelne Karten verschieben oder ganze Kartenblöcke, wenn die schon die richtige Reihenfolge haben. Bei mehrfarbigem Spiel müssen die Reihenfolgen aus den gleichen Farben bestehen.
Aus dem Stapel unten recht kann man sich Karten dazu nehmen, wenn oben nichts mehr geht. Es wird dann auf jede obere Reihe eine neue Karte gelegt. Wenn am Ende dann alle Karten weg sind, hat man das Spiel geschafft. (Bildquelle: www.microsoft.com)

Ich finde das Spider Solitär eigentlich ganz cool, weil da muss man ein bißchen denken, aber nicht zu viel und man muss sich nicht viel bewegen (das richtige für den Nic *hihi). Außerdem dauert das Spiel keine Stunden, sondern man ist da meistens recht schnell durch und kann eine neue Runde anfangen.

Was spiel ihr für Spiele bei diesem kalten Regentagen ?

Euer Pauli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.