browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: USA

Pauli wünscht ein frohes Thanksgiving

Hallo liebe Freunde,

Heute wird in Amerika Thanksgiving gefeiert. Das ist ähnlich wie unser Erntedankfest, aber in den USA ist Thanksgiving ein großer und beliebter Feiertag. Dieser findet jedes Jahr am vierten Donnerstag im November statt und wird traditionell im großen Kreis der Familie und Freunde gefeiert mit einem großen Essen.

Woher dieses Fest kommt ist nicht wirklich belegt. Es gibt einige Theorien über die Entstehung von verschiedenen Festen in den Jahrhunderten 1500 und 1600. Aber wirklich genau kann man nicht zurück verfolgen, was der Ursprung von Thanksgiving ist.

Den Thanksgiving Tag bewarb der US-Präsident George Washington am 3. Oktober 1789 als erster. Präsident Abraham Lincoln setzte 1863 dann einen festen Termin für den nationalen Feiertag auf den letzten Donnerstag im November eines jeden Jahres fest. 1939 wollte Roosevelt Thanksgiving auf den vorletzten Donnerstag im November verschieben, um die Konjunktur vor Weihnachten anzukurbeln. 1941 hat dann der Kongress entschieden, daß Thanksgiving auf den vierten Donnerstag im November festsetzt wird.

Zum traditionellen Thanksgiving Essen gibt es zum Essen z. B. einen gebratenen und gefüllten Truthahn (Roasted Turkey) mit vielen Beilagen und Nachspeisen wie Cranberry-Sauce, Süßkartoffeln (Sweet Potatoes), Apfelkuchen und Kürbiskuchen (Apple Pie und Pumpkin Pie) und auch verschiedenes Gemüse wie grüne Erbsen und Mais. Also alles, wofür (wie man sagt) man Danke sagen will. Bei einigen ist es auch Brauch, daß vor dem Essen jeder ein kleines Gebet aufsagt oder eben Danke sagt für das, was man hat.

Ich wünsche allen Amerikaner ein frohes Thanksgiving !

Euer Pauli

Übrigens, in Kanada wird Thanksgiving jedes Jahr am 2. Montag im Oktober gefeiert.

20121122-151321.jpg

Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Paulis News zum Wochenstart

Hallo liebe Freunde und Besucher,

Es ist Montag Vormittag und es ist vieles passiert am Wochenende. Heute Morgen im Radio kamen ja einige Nachrichten über schon passierte und noch kommende Ereignisse.

Die Praxisgebühr wird zum 01.01.2013 abgeschafft! Ab da muss nicht mehr von jedem Patienten pro Quartal 10 € extra bezahlt werden. Man spart sich also bis zu 40 € im Jahr.

Tom Hanks war am Samstag bei Markus Lanz in Wetten dass…? und hat danach voll abgelästert: „wenn in Amerika ein Moderator länger als 3 Stunden macht wird er entlassen…“ und sowas

Morgen ist die Präsidenten-Wahl in USA: Barack Obama gegen Mitt Romney. Was meint ihr – wer wird es ? Oder wer wäre die bessere Wahl ?

Was aber sehr erfreulich war am Wochenende, daß der Club mal wieder 3 Punkte in der Bundesliga geholt hat. Am Samstag beim Spiel gegen den VFL Wolfsburg hat der 1. FCN 1:0 gewonnen !

Eine schöne Woche wünsche ich euch allen !

Euer Pauli

Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli und der Independence Day

Hallo liebe Freunde,

viele von euch denken bei der Überschrift gerade sicherlich an den Film „Independence Day“ mit Will Smith. Ich möchte euch heute aber nicht von irgendwelchen Alien Angriffen erzählen. :-)

Heute, am 04. Juli feiern die Amerikaner den Independence Day – Unabhängigskeitstag. Der 04. Juli ist in den USA ein Nationalfeiertag. Er wird in Erinnerung an den Abschluss des völkerrechtlichen Vertrags – also der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten – gefeiert, der am 04. Juli 1776 besiegelt wurde. Seit da gelten die 13 Britischen Kolonien als die „Vereinigten Staaten von Amerika“, womit sie sich ganz von Großbritannien lösten und ein eigener Staatenbund wurden. Rechtswirksam wurde das eigentlich erst am 21. Juni 1788 mit der heutigen US-Verfassung, aber trotzdem wird der 04. Juli 1776 als Tag der Unabhängigkeit gesehen. Geschrieben wurde die Unabhängigkeitserklärung zum größten Teil von Thomas Jefferson.

Unterzeichnet haben die Erklärung viele Leute, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

Connecticut | Roger Sherman, Samuel Huntington, William Williams, Oliver Wolcott
Delaware | Caesar Rodney, George Read, Thomas McKean
Georgia | Button Gwinnett, Lyman Hall, George Walton
Maryland | Samuel Chase, William Paca, Thomas Stone, Charles Carrol
Massachusetts | John Hancock, Samuel Adams, John Adams, Robert Treat Paine, Elbridge Gerry
New Hampshire |  Josiah Bartlett, William Whipple, Matthew Thornton
New Jersey | Richard Stockton, John Witherspoon, Francis Hopkinson, John Hart, Abraham Clark
New York | William Floyd, Philip Livingston, Francis Lewis, Lewis Morris
North Carolina | William Hooper, Joseph Hewes, John Penn
Pennsylvania | Robert Morris, Benjamin Rush, Benjamin Franklin, John Morton, George Clymer, James Smith, George Taylor, James Wilson, George Ross
Rhode Island | Stephen Hopkins, William Ellery
South Carolina | Edward Rutledge, Thomas Heyward Jr., Thomas Lynch Jr., Arhur Middleton
Virginia | George Wythe, Richard Henry Lee, Thomas Jefferson, Benjamin Harrison, Thomas Nelson Jr., Francis Lightfoot Lee, Carter Braxton

Mit Sicherheit seit ihr über den ein oder anderen Namen schon mal gestolpert, z.B. im Geschichtsunterricht in der Schule oder in Filmen im Kino und Fernsehen. Und natürlich will ich euch den Text der Unabhängigkeitserklärung auch nicht vorenthalten. Hier ein Ausschnitt der Erklärung in Original Englisch:

He has refused his Assent to Laws, the most wholesome and necessary for the public good.
He has forbidden his Governors to pass Laws of immediate and pressing importance, unless suspended in their operation till his Assent should be obtained; and when so suspended, he has utterly neglected to attend to them.
He has refused to pass other Laws for the accommodation of large districts of people, unless those people would relinquish the right of Representation in the Legislature, a right inestimable to them and formidable to tyrants only.
He has called together legislative bodies at places unusual, uncomfortable, and distant from the depository of their public Records, for the sole purpose of fatiguing them into compliance with his measures.
He has dissolved Representative Houses repeatedly, for opposing with manly firmness his invasions on the rights of the people.
He has refused for a long time, after such dissolutions, to cause others to be elected; whereby the Legislative powers, incapable of Annihilation, have returned to the People at large for their exercise; the State remaining in the mean time exposed to all the dangers of invasion from without, and convulsions within.
He has endeavoured to prevent the population of these States; for that purpose obstructing the Laws for Naturalization of Foreigners; refusing to pass others to encourage their migrations hither, and raising the conditions of new Appropriations of Lands.
He has obstructed the Administration of Justice, by refusing his Assent to Laws for establishing Judiciary powers.
He has made Judges dependent on his Will alone, for the tenure of their offices, and the amount and payment of their salaries.
He has erected a multitude of New Offices, and sent hither swarms of Officers to harrass our people, and eat out their substance.
He has kept among us, in times of peace, Standing Armies without the Consent of our legislatures.
He has affected to render the Military independent of and superior to the Civil power.
He has combined with others to subject us to a jurisdiction foreign to our constitution, and unacknowledged by our laws; giving his Assent to their Acts of pretended Legislation:
For Quartering large bodies of armed troops among us:
For protecting them, by a mock Trial, from punishment for any Murders which they should commit on the Inhabitants of these States:
For cutting off our Trade with all parts of the world:
For imposing Taxes on us without our Consent:
For depriving us in many cases, of the benefits of Trial by Jury:
For transporting us beyond Seas to be tried for pretended offences
For abolishing the free System of English Laws in a neighbouring Province, establishing therein an Arbitrary government, and enlarging its Boundaries so as to render it at once an example and fit instrument for introducing the same absolute rule into these Colonies:
For taking away our Charters, abolishing our most valuable Laws, and altering fundamentally the Forms of our Governments:
For suspending our own Legislatures, and declaring themselves invested with power to legislate for us in all cases whatsoever.
He has abdicated Government here, by declaring us out of his Protection and waging War against us.
He has plundered our seas, ravaged our Coasts, burnt our towns, and destroyed the lives of our people.
He is at this time transporting large Armies of foreign Mercenaries to compleat the works of death, desolation and tyranny, already begun with circumstances of Cruelty & perfidy scarcely paralleled in the most barbarous ages, and totally unworthy the Head of a civilized nation.
He has constrained our fellow Citizens taken Captive on the high Seas to bear Arms against their Country, to become the executioners of their friends and Brethren, or to fall themselves by their Hands.
He has excited domestic insurrections amongst us, and has endeavoured to bring on the inhabitants of our frontiers, the merciless Indian Savages, whose known rule of warfare, is an undistinguished destruction of all ages, sexes and conditions.

Hier findet ihr die komplette Erklärung: Declaration of Independence 

Heute feiern die Amerikaner das Fest ganz groß mit patriotischen Paraden, Picknicks, Konzerte und Feuerwerke. Alles wird in den Flaggenfarben der USA geschmückt – rot, weiß, blau. Viele singen dann auch patriotische Lieder:

Ich wünsche allen Amerikanern einen tollen Tag und eine frohe und friedliche Zukunft !!!! :-)

Euer Pauli

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , , , | 2 Kommentare