browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Österreich

Nic im 1. Halbfinale bei the Biggest Loser 2013

Hey Leute,

Gestern war das 1. Halbfinale bei the Biggest Loser 2013. Mit dabei sind ja Paride und Piero, Bernhard, Anja und Piere. Letzte Woche gab es ja dann die Verkündung, daß es einen 6. Kandidaten im Finale geben wird, und zwar der/die, wo zu Hause am meisten allein abgenommen hat. Und geschafft hat das Bahar.

Aber erstmal gab es ein großes Wiedersehen bei allen Kandidaten zu Hause mit ihren Familien und Freunden. Da gab es auch noch einen kleine Skandal. Der Piero, der Freundin und zwei Kinder zu Hause hat, der hat sich in die Denise im Camp verkuckt und wegen ihr hat er dann seine Freundin verlassen und mit Denise was gehabt. Aber er ist nochmal schlau geworden und zurück zu seiner Freundin gegangen und zu seinen zwei Kindern.

Und dann ging es auch schon los – der Kampf um das Finale. Diesmal trafen sich die Kandidaten in Voralberg in Österreich.

1. Challange ist die Menschliche Bowlingkugel auf Glatteis. Gewonnen haben Piere und Paride, die sind somit beim Wiegen auf jeden Fall dabei.

2. Challange ist Schneeschuhlaufen auf nen Berg hoch. Das hat dann Bernhard und Anja.

3. Challange kommt dann nächste Woche. Da gehts dann ins Wasser.

Wer keine Challange gewonnen hat muss sofort gehen und darf nicht mehr zum Wiegen. Wer das aber sein wird sehen wir nächsten Sonntag. Aber vor allem auf das Wiegen bin ich mega gespannt.

Ciao Nic


Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli fährt schon wieder in den Urlaub

Hallo liebe Freunde,

Schon mal vorsorglich möchte ich euch berichten, daß ich mal wieder in den Urlaub fahre. Der Nic kommt auch mit. Am Montag den 17.12.2012 geht es los Richtung Süden. Allerdings nicht ganz so weit in den Süden, wie jetzt der ein oder andere vielleicht denkt. :-)

Unser Weg führt uns dieses Mal nach Füssen an der deutschen Grenze zu Österreich. Dort kommen wir in dem Hotel Toscana direkt in Füssen unter. Da haben wir ein „Schnäppchen“ über HRS gemacht. Für ein Doppelzimmer inkl. Frühstück zahlen wir nun 59 €. Das ist schon sehr günstig.
Dort bleiben wir dann bis Donnerstag – also 3 Nächte bleiben wir.

Wir haben uns einiges vorgenommen. Wir wollen die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau besuchen. Außerdem wollen wir uns die schönen Seen in der Gegend ansehen, ob die im Winter auch so schön sind wie im Sommer. Und nach Österreich zieht es uns mit Sicherheit auch.

Ich werde euch viele tolle Bilder und Berichte von dort mitbringen. Die könnt ihr euch dann an den Feiertagen ansehen. :-)

Euer Vorfreudiger Pauli

Kategorien: Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli auf dem Großglockner

Hallo liebe Freunde,

mir ist gerade aufgefallen, daß ich euch noch gar nicht von meinem Besuch auf dem Großglockner bei meiner letzten Österreich Reise erzählt habe. Das will ich natürlich noch nachholen !

Der Großglockner ist mit fast 3800 m (das sind fast 4 km) der höchste Berg in Österreich und gehört zum Nationalpark Hohe Tauern. Der Großglockner schaut aus wie eine Pyramide und vor dem steht der Kleinglockner, der ist ein bißchen kleiner und ist nur 3770m hoch.
Der Weg zum Großglockner geht über die Hochalpenstraße. Blöd ist, daß man dafür total viel Maut bezahlen muss. Für das Auto zahlt man  32 € pro Tag und für ein Motorrad 22 €. Man kann 48 Kilometer die Hochalpenstraße fahren und dort sind 36 Kehren. Und man hat einen Höhenanstieg von 2500 Meter, das ist also genau das Richtige für Motorradfahrer, die man richtig Spaß haben wollen. Sogar im Sommer sieht man auf dem Großglockner Schnee und Eis. Und es ist relativ kalt und windig da oben.
Die Straße kann man an 2 Seiten befahren, einmal von Fusch als und einmal von Heiligenblut aus. Wichtig aber für alle motorisierten Gefährte: immer in einem niedrigen Gang hoch fahren – vor allem bei Automatikgetriebe Fahrer ist das sehr wichtig. Wir sind natürlich – laut Automatik – in einem hohen Gang so steil hoch gefahren. Und dann ist uns das Auto überhitzt, das Kühlwasser im Motorraum hat gekocht. Das ist natürlich ganz ganz schlecht !!! Vor allem mitten auf der Hochalpenstraße, wo kaum ein Abschlepper hin kommt und wo man auch nicht in irgend ein Dorf oder eine Werkstatt oder Tankstelle ausweichen kann.

Alles in allem ist der Großglockner – trotz des hohen Preises – eine Reise wehrt. Wenn ihr mal in den Hohen Tauern in Österreich seit, schaut da auf jeden Fall vorbei.
Und nun habe ich natürlich auch noch tolle Bilder für euch:

Schönen (leider regnerischen) Tag euch allen !

Euer Pauli


Kategorien: Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli und die Krimmler Wasserfälle

Liebe Freunde,

auf unserer Österreich Tour waren wir natürlich auch an den Krimmler Wasserfällen – Europas größten Wasserfällen. Die liegen in den Nationalparks der Hohen Tauern und befinden sich in dem Ort Krimml in Tirol.

Man kann da mit dem Auto hinfahren und an einem der vielen Parkplätze parken. Das kostet allerdings ein paar Euro. Von da aus läuft man dann den Wanderweg hochwärts zu den Wasserfällen. Aber ihr könnt es euch schon denken, auch das kostet wieder Geld. :-/ Erwachsene zahlen 2,50 € Eintritt, Kinder bis 15 Jahre 0,50 €.

Als erstes landet man am unteren Ende der Wasserfälle, da wo die rießigen Wassermengen im Tal aufschlagen und in einem Fluss weitergehen. Da ist es ganz schön nass und laut. Aber ganz toll anzusehen ! Weiter geht es dann auf dem Weg nach oben. Das ist ganz schön steil. Nach einigen Höhenmetern ist dann der nächste Aussichtspunkt. Von dort kann man auch ganz toll auf die Krimmler Wasserfälle kucken. Man sieht dort sogar super schöne Regenbogen. Weiter hoch sind wir dann aber nicht zu laufen, das war uns zu weit und zu steil. Wir haben ja nur kurze Beine, da können wir das leider nicht so gut.

Trotzdem war es ein toller Ausflug, den ich euch auch sehr ans Herz legen möchte. Hier noch ein paar Eindrücke, die wir mit nach Hause gebracht haben:

Euer Pauli


Kategorien: Urlaub | Schlagwörter: , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli und die Swarovski Kristallwelten

Hallo liebe Freunde,

bei unserem Ausflug nach Österreich waren wir natürlich auch in den Swarovski Kristallwelten in Wattens. Die Ausstellung ist direkt neben dem Unternehmen selbst.

Swarovski ist ja sicherlich jedem ein Begriff oder ? Das sind diese Glitzersteine bzw. Kristallglas, die man an Schmuck und zur Verzierung überall findet. Daniel Swarovski hat 1895 als Glasschleifer das Unternehmen gegründet. Und seit 1995 – seit dem 100jährigen Jubiläum – steht neben dem Hauptsitz in Tirol die Swarovski Kristallwelten. Wir haben dort 13 € pro erwachsene Nase Eintritt bezahlt. Die Ausstellung ist in einem kleinen Hügel, in den man links und rechts zwischen einem Graskopf kommt – genannt der wasserspeiende Riese. Außen herum wurde ein toller Park zum Spazierengehen und mit tollen Pflanzen angelegt.

In den Swarovski Kristallwelten gibt es 14 Wunderkammern, in denen überall was anderes ausgestellt ist. Der Multimediakünstler André Heller hat das Konzept für die Kristallwelten entworfen. Außerdem haben dort die Künstler Brian Eno, Tord Bontje, Niki de Saint Phalle, Jim Whiting und Susanne Schmögner bei der Ausstellung unterstützt.

Diese Sachen haben wir da alles gesehen:

Wir haben gehört, daß die Swarovski Kristallwelten inzwischen eines der beliebtesten Touristenattraktionen in Österreich sind. Dort sollen letztes Jahr über 10 Millionen Besucher gewesen sein !

Mein Tipp: wenn ihr in der Nähe seit fahrt auf jeden Fall hin. Es ist zwar etwas skuril – und über Kunst lässt sich streiten, aber wenn man sowieso schon in der Nähe ist lohnt es sich auf jeden Fall.

Euer Pauli


Kategorien: Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 2 Kommentare