browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Nic backt

Nic hat wieder für Pauli gebacken: Marmor-Spinnen-Kuchen

Hey Leute,

heute hat der kleine Pauli seinen 5. Geburtstag. Und deswegen habe ich gestern eine Nachtschicht eingelegt und ihm noch einen kleinen Marmor-Spinnen-Kuchen gebacken. Wie auch in den anderen Jahren soll er seinen Geburtstag wieder mit was Leckerem feiern.

Hier gibts nochmal die leckeren Kuchen aus den letzten Jahren:
1. Geburtstag: Schokokuchen
2. Geburtstag: Krümelmonsterkuchen
3. Geburtstag: Iron-Man-Kuchen
4. Geburtstag: Marmor-Pudding-Erdbeer-Kuchen

Wer den Kuchen nach backen möchte: einfach die Anleitung für einen Marmorkuchen machen. Ich habe dann den Teig in 3 Teile geteilt und jeweils mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Nach dem Backen kommt eine Fondant Decke drüber und aus dunklem Fondant bastelt man sich noch ein paar Spinnen. Das Netz ist einfach mit Lebensmittelfarben gezogen (da ist mir blöderweise nach der Hälfte die rote Farbe ausgegangen :-( Deswegen ist es so bunt geworden…).

Und hier noch die Bilder von meiner nächtlichen Backtour:

Nun muss ich mich aber nochmal ne Runde auf’s Ohr hauen, damit ich für die Party später fit bin.

Ciao, euer Nic

Marmor-Spinnen-Kuchen (10)

der Marmor-Spinnen-Kuchen

Marmor-Spinnen-Kuchen (14)

der fertige Marmor-Spinnen-Kuchen

Kategorien: Bilder | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Nic’s Weihnachtsbäckerei: Linzer Törtchen

Hey Leute,

nachdem der Pauli ja dieses Jahr schon seine Plätzchen präsentieren durfte bin heute nun ich dran. Ich hab nämlich auch mal die Küchenmaschine und das Nudelholz ausgepackt und meine Lieblingsplätzchen gemacht. Ganz perfekt sind sie zwar nicht geworden, aber das ist einfach künstlerische Freiheit. :-)

Hier mein Rezept für Linzer Törtchen ála Nic:

Zutaten:

  • 170 gr Mehl
    170 gr Butter oder Margarine
    100 gr Zucker
    100 gr gemahlene Mandeln
    1 Prise gemahlene Nelken
    1 TL Zimt
    1 Glas rotes Gelee
    Schokoglasur
    halbierte Haselnüsse

Zubereitung Linzer Törtchen:

Für den Teig werden das Mehl, die zerlaufene Butter, der Zucker, die Mandeln sowie Nelken und Zimt zu einem Mürbteig verarbeitet. Entweder man knetet das alles mit der Hand oder mit der Küchenmaschine so wie ich. Den Teig dann in Frischhaltefolie einpacken und für ne Stunde kalt stellen. (Ich nutze dafür den Balkon statt den Kühlschrank, denn da ist es genauso kalt.)

Danach den Teig wieder holen und mit einem Nudelholz auf einer Teigunterlage ausrollen und viele Kreise in gleicher Größe raus stechen. Plätzchen dann auf ein Backblech geben und bei 175 C° für etwa 15 Minuten in den Ofen. Ich habe das auf Umluftstufe gemacht und gleich 2 Bleche immer rein getan. Danach die Plätzchen abkühlen lassen.

Weiter geht es mit der Füllung. Dafür das Gelee in einem Topf heiß und flüssig werden lassen. Immer ein Plätzchen damit bestreichen und ein anderes oben drauf kleben. Für die Glasur müsst ihr dann nur noch die Schokoglasur im Wasserbad flüssig machen und oben auf das Plätzchen pinseln. Eine halbe Nuss oben drauf und fertig sind die Linzer Törtchen – meine Lieblingsplätzchen :-)

Was sind denn eure Lieblingsplätzchen ? Habt ihr auch ein tolles Rezept, das ihr mit uns teilen wollt ? Hinterlasst doch einen Kommentar.

Ciao, euer Nic

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , | 3 Kommentare