browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Karotten

Paulis Rezept: Karotten-Tomaten-Soße mit Schnitzel

Hallo meine lieben Freunde,

ich habe mal wieder gekocht. :-) Und das leckere Rezept habe ich für euch gleich aufgeschrieben, dann könnt ihr das gleich nachkochen. Es gibt heute:

Karotten-Tomaten-Soße mit Schnitzel

 

Zutaten:

  • Karotten
  • passierte Tomaten
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • bißchen Öl
  • Kräuter und Gewürze
  • fertiges Schnitzel

 

Kochanleitung:

Erst schält ihr die Karotten ab und schneidet die in kleine Stücke. Die Zwiebel und den Knoblauch auch gleich mal mit schälen und schneiden. Dann macht ihr etwas Öl (Sonnenblume oder Raps) in einen Top und schmeißt die Zwiebeln und die Karotten da rein und lasst es ein bißchen anbruzzeln. Dann kommen auch schon die passierten Tomaten mit rein. Das lasst ihr dann gut einköcheln, bis die Karotten nicht mehr so fest sind.

Währenddessen könnt ihr das Schnitzel in die Pfanne hauen und ganz normal braten. Ich habe zu meinem Gericht noch Herzogin Kartoffeln dazu gemacht. Ihr könnt ja eigentlich nehmen was ihr wollt. Gut passen würden auch Salzkartoffeln oder Reis.

Wenn das Fleisch fast fertig ist könnt ihr in die Karotten-Tomaten-Soße den Knoblauch, die Gewürze und die Kräuter rein tun (je nach Geschmack, was ihr gerne esst, da passt alles dazu). Nochmal kurz hochkochen – und schon ist es fertig.

So schnell geht das und man hat ein leckeres Essen auf dem Tisch. :-) Wie findet ihr das einfache Rezept ??

Euer hungriger Pauli

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Nic’s Biggest Loser Rezept: Schichtsalat á la Nic

Hey Leute,

Gestern habe ich ein neues Rezept für euch ausprobiert, daß ich im Biggest Loser Camp ( ;-) ) gelernt habe.

Schichtsalat á la Nic

Der Salat ist super leicht zu machen und vorzubereiten. Und unterm Strich ist der auch recht günstig für die Menge, die am Ende dabei raus kommt. Aber hier nun das Rezept dazu:

Nic's Schichtsalat (3)Zutaten:

1 Dose Mais
1 Dose Erbsen und Möhren
1 Packung Schinken
4 hartgekochte Eier
1 Dose Ananas
1 fruchtloser Joghurt (max. 1,5% Fett)
Salat Creme
Kräuter
Salz

Zubereitung:

Als erstes siebt ihr den Mais ab und fangt dabei einen Teil des Maiswassers aus der Dose auf. Dann schüttet ihr den abgetropften Mais in eine große Schüssel. Das gleiche macht ihr dann mit den Erbsen und Möhren. Auch hier wieder einen Teil des Dosenwassers auffangen und zu dem Maiswasser geben und die Erben und Möhren auf den Mais in der Schüssel tun. Dann schneidet ihr den Schinken in schöne Stückchen und verteilt diese dann auch in der Schüssel.

Dann schält ihr die hart gekochten Eier, schneidet diese in Viertel und auch ab damit in die Schüssel. Am Schluss kommt dann noch die Ananas dran. Die wie vorher schon abseihen und einen Teil des Wassers zum anderen geben. Die Ananas dann (wenn in Scheiben) stückeln und ganz oben auf den Salat geben.

Dann machen wir noch das Dressing. Dafür habt ihr ja das Wasser aus den Dosen aufgefangen. Dort mischt ihr jetzt den fruchtlosen Joghurt mit rein und dann noch so viel Salat Creme, bis das Dressing schön cremig geworden ist. Das salzt ihr dann und tut Kräuter nach eurem Geschmack rein (ich hab tiefgekühlte italienische Kräuter rein) und das dann gut verrühren.

Am Ende kommt das Dressing auf den Salat oben drauf und der kommt dann über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank. Am nächsten Tag habt ihr dann einen super leckeren und frischen Schichtsalat á la Nic.

Guten Appetit :-)

Ciao Nic

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli’s Nudelsalat

Hallo liebe Freunde,

ab heute werde ich euch immer wieder mal mit meinen tollen Rezepten überraschen. Dafür gibt es jetzt links auch die Kategorie Rezepte, wo ihr immer wieder nachschlagen könnt.

Heute fangen wir mit was einfachen an: Pauli’s Nudelsalat

Ihr braucht dafür folgende Sachen:

  • EiernudelnPauli's Nudelsalat
  • Geflügelstadtwurst
  • Erbsen
  • Karotten
  • Mais
  • Quark
  • Olivenöl
  • italienische Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Die Menge könnt ihr so viel nehmen wie ihr wollt. Je nachdem was ihr gerne esst oder eben nicht.
Und so gehts:

Erstmal kocht ihr die Nudeln in genug Wasser, bis die so weich sind, wie ihr es gerne mögt. Dann seiert ihr die ab und lässt die auskühlen. Während dessen schneidet ihr die Geflügelstadtwurst 2 mal in der Mitte längs durch und dann in kleine Scheiben, so daß ihr so ähnlich wie Dreiecke bekommt. Das dann in eine große Schüssel, genauso wie den Mais und die Erbsen. Die Karotten dann schälen und auch in kleine Scheiben schneiden. Und ab damit in die Schüssel. Zum Schluss dann die abgekühlten Nudeln darüber.
Wenn ihr das habt nehmt ihr euch eine kleine Schüssel für das Dressing. Ihr tut euren Quark (ich nehme meistens so 50-100 Gramm) in die Schüssel und ungefähr 2-3 Esslöffel Olivenöl darüber. Wer es etwas dünnflüssiger mag kann auch mehr nehmen. Etwas Salz und Pfeffer und die Kräuter mit rein. Alles gut umrühren, bis sich der Quark und das Öl gut vermengt haben.
Das ganze schüttet ihr dann über eure Zutaten in der größen Schüssel. Gut durchrühren, am besten noch etwas kalt stellen. Und dann – Guten Appetit !

Euer Pauli

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar