browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Kanada

Pauli allein in Kanada

Pauli's Rucksacktour

Pauli’s Rucksacktour

Kanada – the place to be

„Ich reise allein“ ist nicht nur der Titel eines wunderbaren norwegischen Films, sondern auch das Motto meiner letzten Reise. Ich war auf mich allein gestellt, reiste mit dem Rucksack durch Kanada, übernachtete in Jugendherbergen oder in Zelten, bewegte mich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und sogar als Tramper fort. Seit diesem Erlebnis bin ich emotional sehr in dieses Land vertieft und möchte euch nun einiges von dem Kanada-Trip berichten. Mich hat es schon immer gewundert, dass so viele Deutsche in die USA oder aber nach Australien wollen und nur wenige nach Kanada reisen. Dabei ist es für mich das einzig wahre Land der Freiheit. Es erfüllt alle Klischees, doch die Klischees sind positiv: Die Menschen sind tatsächlich überaus nett, der Ahornsirup, den sie so lieben, ist lecker und politisch scheint das Land tatsächlich die Nase vor den USA zu haben. Auch wenn man alleine vor Ort ist, wird man nie einsam sein, denn man lernt in Kanada sehr schnell Menschen kennen.

Die Route der Tour

Als ich in Vancouver ankam, machte ich sofort eine Stadttour und kam an einem Park vorbei. Als Tourist erwartet man einfach ein paar Grünflächen und Vögel – doch nicht so in Kanada. Obwohl ich im Hintergrund die Skyline der Stadt sah, bot sich mir ein unglaublicher Anblick. Mammutbäume und Meeresszenerie, wohin das Auge reicht. Hier findet man Naturlandschaften inmitten einer Metropole. Danach verschlug es mich nach Kelowna, wo ich in einem Privathaus als Gast unterkommen durfte. Die Menschen sind wohl mit den Touristen vertraut und bieten den Besuchern gern einen Schlafplatz und etwas zu essen an. In der zweiten Nacht kam ich in einer Jugendherberge unter und feierte eine Party mit anderen Backpackern, die aus den verschiedensten Teilen der Welt dort zusammenkamen. Am nächsten Morgen nahm ich den Bus nach Banff. Allein schon die Fahrt dorthin bot ein spektakuläres Panorama. In Banff können Touristen tagsüber biken oder wandern und sich abends zu einem Getränk im Pub treffen. Meine letzte Station und gleichzeitig gesellschaftlicher Höhepunkt war Jasper. In der Unterkunft schliefen bis zu 40 Besucher in einem Raum. Hier konnte man feiern, sich austauschen, gemeinsam kochen oder sich zum Wandern verabreden. Manche machte sogar gemeinsam Musik, malten und tauschten Geschäftsideen aus. Die Zeit dort war so anregend, dass ich gar nicht weg wollte. Doch hier angekommen, habe ich schnell gemerkt, dass es zu Hause doch am schönsten ist.

Euer reiselustiger Pauli

 

Kategorien: Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli über die Formel 1 in Montreal auf Sky

Hi meine lieben Freunde,

ich habe euch ja vor kurzem berichtet, daß ich jetzt SKY habe und für 3 Monate dort alle Programme freigeschalten sind. Daher habe ich es mir nicht nehmen lassen, gestern das Formel 1 Rennen in Montreal (Kanada) mal auf SKY anstatt auf RTL anzuschauen. Und hier nun meine Plus und Minus Punkte dazu:

+ lange Vorberichterstattung

+ keine Werbung

+ Split-Screen möglich (Rennen + Cockpit, Rennen + Pitlane)

– Kommentatoren sind gewöhnungsbedürftig

– weniger Direktinterviews als bei RTL

Alles in allem eigentlich ganz gut, allerdings reichen diese Punkte nicht, um 35 € im Monat für das SKY Sport Paket auszugeben. Was meint ihr dazu ? Habt ihr schon mal ein Formel 1 Rennen auf SKY gesehen und den dortigen Kommentatoren gelauscht ?

Und jetzt möchte ich euch aber die Ergebnisse von gestern auch nicht vorenthalten:

1. Sebastian Vettel
2. Fernando Alonso
3. Lewis Hamilton
4. Mark Webber
5. Nico Rosberg
6. Jean-Eric Vergne
7. Paul di Resta
8. Felipe Massa
9. Kimi Räikkönen
10. Adrian Sutil
11. Sergio Perez
12. Jenson Button
13. Romain Grosjean
14. Valtteri Bottas
15. Daniel Ricciardo
16. Pastor Maldonado
17. Jules Bianchi
18. Charles Pic
19. Max Chilton
Nico Hülkenberg, Esteban Gutierrez und Giedo van der Garde sind während dem Rennen ausgefallen.

Euer Pauli Brumm Brumm

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Pauli hat jetzt SKY und freut sich auf die Formel 1 in Kanada

Hallo meine lieben Freunde,

endlich ist es soweit – ich habe SKY ! Für die nächsten 3 Monate bin ich stolzer Nutzer des kompletten SKY Paketes inkl. Sport. Das heißt, ich kann die nächsten Formel 1 Rennen alle auf Pay-TV sehen. Ich bin total gespannt, wie das am Sonntag in Kanada so laufen wird. Ob ich da mir die Kameraeinstellungen wohl selber aussuchen kann ? Vor allem bin ich gespannt, ob mir die Kommentare von den RTL Reportern fehlen werden.

Ich werde euch auf jeden Fall berichten, wie die Formel 1 auf Sky anzuschauen ist.

Noch eine Info zur Formel 1 selber: Es gibt immer noch Klinsch wegen den Reifen. Mercedes hatte ja für Pirelli Reifentests gemacht. Und angeblich wurde jedes Team gefragt, ob die das machen wollen. Jetzt schießen da aber irgendwie Red Bull und Ferrari dagegen und sehen für sich selbst einen Nachteil darin. Deswegen wurde die Einführung der neuen Reifen, die länger halten sollen, auf das Rennen in Großbritannien verschoben und nicht schon diese Woche in Kanada genommen.

Euer gespannter Pauli

P.S.: hier noch was zum lachen an unserem ersten SKY Tag:

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli wünscht ein frohes Thanksgiving

Hallo liebe Freunde,

Heute wird in Amerika Thanksgiving gefeiert. Das ist ähnlich wie unser Erntedankfest, aber in den USA ist Thanksgiving ein großer und beliebter Feiertag. Dieser findet jedes Jahr am vierten Donnerstag im November statt und wird traditionell im großen Kreis der Familie und Freunde gefeiert mit einem großen Essen.

Woher dieses Fest kommt ist nicht wirklich belegt. Es gibt einige Theorien über die Entstehung von verschiedenen Festen in den Jahrhunderten 1500 und 1600. Aber wirklich genau kann man nicht zurück verfolgen, was der Ursprung von Thanksgiving ist.

Den Thanksgiving Tag bewarb der US-Präsident George Washington am 3. Oktober 1789 als erster. Präsident Abraham Lincoln setzte 1863 dann einen festen Termin für den nationalen Feiertag auf den letzten Donnerstag im November eines jeden Jahres fest. 1939 wollte Roosevelt Thanksgiving auf den vorletzten Donnerstag im November verschieben, um die Konjunktur vor Weihnachten anzukurbeln. 1941 hat dann der Kongress entschieden, daß Thanksgiving auf den vierten Donnerstag im November festsetzt wird.

Zum traditionellen Thanksgiving Essen gibt es zum Essen z. B. einen gebratenen und gefüllten Truthahn (Roasted Turkey) mit vielen Beilagen und Nachspeisen wie Cranberry-Sauce, Süßkartoffeln (Sweet Potatoes), Apfelkuchen und Kürbiskuchen (Apple Pie und Pumpkin Pie) und auch verschiedenes Gemüse wie grüne Erbsen und Mais. Also alles, wofür (wie man sagt) man Danke sagen will. Bei einigen ist es auch Brauch, daß vor dem Essen jeder ein kleines Gebet aufsagt oder eben Danke sagt für das, was man hat.

Ich wünsche allen Amerikaner ein frohes Thanksgiving !

Euer Pauli

Übrigens, in Kanada wird Thanksgiving jedes Jahr am 2. Montag im Oktober gefeiert.

20121122-151321.jpg

Kategorien: Aktuelles | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar