browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Hochbeet

Paulis Hochbeet-Explosion

Hallo meine lieben (Garten-)Freunde,

das Wetter ist seit Tagen fast unerträglich heiß und die Sonne tut vor allem meinen Gartenpflanzen wirklich gut. Die wachsen als gäbe es kein Morgen. :-)

In meinem Hochbeet habe ich ja 2 Zucchini Pflanzen reingepflanzt, die sind richtig explodiert. Ich konnte schon 3 mega große Zucchinis ernten, und die nächsten 2 warten schon im Beet. Man kann den Pflanzen quasi zusehen beim wachsen. Auch die anderen Pflanzen kommen gut voran, haben sogar schon ein paar Johannisbeeren an den Sträuchern.

Nun kommen ja erstmal 2 etwas kühlere Tage mit bißchen Regen, das tut dem Garten sicher gut und dann kommt nochmal eine große Hitzewelle für uns Sonnenkinder. :-) Mal sehen, wie es dann in meinem Garten weitergeht.

Euer fleißiger Pauli

 

Kategorien: Projekt Haus | Schlagwörter: , , , , , | Ein Kommentar

Paulis fortgeschrittener grüner Daumen

Hallo meine lieben (Garten-) Freunde,

heute möchte ich euch mal wieder ein Update zu meinen kleinen Pflanzen- und Gartenprojekten geben. Ihr wisst ja, seit einigen Wochen sind meine Hochbeete bepflanzt, die Tomatenpflanze schießt in die Höhe und der Gras-Elefant ist inzwischen explodiert. :-) Es gibt aber noch mehr in unserem Garten zu sehen. Unsere Heidelbeeren und Johannisbeeren zeigen langsam Fruchtansätze und ich habe mich doch dazu hinreißen lassen mal etwas blühendes im Garten zu verstreuen. Ich hoffe nur, das macht nicht zu viel dreck im Herbst… :-)

Aber seht selbst wie sich unser Garten langsam entwickelt:

Hochbeet 1: Radieschen, Zwiebeln und Karotten

Hochbeet 2: Zucchini, Gurken und Schnittlauch

Beeren: rote und weiße Johannisbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren

Blumen: weiße Rosen, Rhododendron, verschiedene Blümchen

Terrassenpflanzen: Buchsbäumchen, Kamelienblüte, Kirschloorbeer, Margaritenstrauch

Kräuter und Balkonpflanzen: Minze, Tomate, Basilikum

Unser Gras-Elefant, der inzwischen schon größer ist als ich:

Geldbaum, Ghosty, Pauli und Gras-Elefant

Geldbaum, Ghosty, Pauli und Gras-Elefant

Ihr seht, es ist einiges los bei uns. Das macht zwar schon einiges an Arbeit, aber am Ende lohnt sich das ja auch. Mal sehen, wie sich mein Gemüse und mein Obst entwickelt. Irgendwann muss noch der Zwetschgenbaum anfangen ein paar leckere Früchte zu bringen. Und dann können wir quasi nur vom Garten leben. :-) Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

euer grüner Pauli

 

Kategorien: Projekt Haus | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli bepflanzt sein erstes Hochbeet

Hallo liebe Freunde,

die letzten Tagen waren doch echt schön, es wurde endlich mal ein bißchen wärmer und auch die Sonne hat sich blicken lassen. Da habe ich mir natürlich nicht nehmen lassen mal wieder was im Garten zu tun. Wir stecken ja schon mitten drin im Frühling und es wird daher Zeit, daß wir endlich anfangen unser Gemüse und unseren Salat anzupflanzen – zumindest versuchen wir es. :-)

Im letzten Jahr haben wir ja unsere selbstgebauten Hochbeete aufgebaut und im Herbst unseren ganzen Baumschnitt und das Laub und so rein geschmissen, damit das schon mal langsam verrotten kann. Das gibt nämlich später gute Nährstoffe an die Erde ab und das Gemüse wächst richtig gut darin – so zumindest der Plan. Nun haben wir noch normale Erde rein, Pferdemist aus dem Pferdestall, ein bißchen Komposterde aus dem Baumarkt und dann normale Erde oben drauf.

Das kleine Hochbeet habe ich dann gestern auch gleich mit folgenden Samen bepflanz: Zwiebeln, Karotten und Radieschen. Die Zwiebel und die Karotte sind Starkzehrer, welche man im 1. Jahr in einem Hochbeet nehmen soll. Die ziehen dann recht viel Nährstoffe aus dem Boden raus, den zum Beispiel Grüner Salat gar nicht braucht bzw. für den sogar schädlich sein kann. Die Radieschen hab ich dann einfach so noch dazu. Radieschen müssen doch alles abkönnen – denk ich mir zumindest. :-)

Im großen Beet will ich dann im Mai noch Gurkensamen einpflanzen und 2 Zucchini Setzlinge, die ich erstmal in einen Topf auf dem Balkon gestellt habe. Denn jetzt ist es glaub ich noch zu kalt draußen für die kleinen Pflänzchen. Außerdem hab ich mir auch gleich noch eine Tomatenpflanze mitgenommen, die ich auch auf dem Balkon hochziehen will. Dort hab ich mich für kleine Datteltomaten entschieden, von denen kann man dann total gut naschen.

Nun hoffe ich nur noch, daß das alles auch was wird, wirklich Ahnung hab ich davon ja eigentlich nicht. Aber aus Erfahrung wird man klug. :-) Ich halte euch auf dem Laufenden.

Euer Gartenfreund Pauli

 

Kategorien: Projekt Haus | Schlagwörter: , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Pauli baut sein Hochbeet

Hallo liebe Freunde,

im Endspurt im Garten habe ich nochmal richtig Gas gegeben. Ein bißchen Platz ist an dem einen Seitenstreifen auf der langen Seite im Garten noch geblieben. Dort habe ich mir ein Hochbeet hingewünscht. Dort möchte ich im nächsten Jahr ein bißchen Gemüse, Salat oder vielleicht auch ein paar Früchte wie Erdbeeren oder so anbauen. Dieses Jahr konnten wir ja bereits einiges in unserem Garten ernten: viele Pflaumen, 3 Heidelbeeren, 5 Johannisbeeren und ganz viele Haselnüsse von unserem Korkenzieher-Hasel. Nächstes Jahr wollen wir nun noch mehr.

Dafür haben wir nun also das Hochbeet geplant und gebaut. Da wir durch den Umbau der Terrasse inzwischen leider recht klamm sind musste eine kostengünstige Lösung her. So haben wir also Kunststoffbretter genommen, die wir auch schon als Schutz unter den Fenstern eingesetzt haben. Die sind zusammen geschraubt zu zwei Boxen je 80 cm x 110 cm. Die Eckpfosten sind dabei länger, damit wir diese in der Erde verankern konnten. Durch die Kunststofflösung benötigen wir für Innen keine extra Folie und müssen auch nicht befürchten, daß irgendwas wegfault wie z.b. irgendwann Holz.

Damit es nun nicht so langweilig aus sieht haben wir nun noch Rankefeu an die Forderseiten gepflanzt mit selbstgebauten Rankhilfen. Die sehen zwar jetzt noch recht mickrig aus, aber das wird schon werden. Um die Boxen herum haben wir Unkrautflies gelegt und Sand drauf. Dort kommen dann noch weiße Steine drauf, die haben wir allerdings noch nicht. Und zwischen den Boxen haben wir kleine Holztritte gelegt, damit man auch gut an die hinteren Seiten der Hochbeete kommt.
Befüllen tun wir die Hochbeete nun erstmal mit unseren Gartenabfällen wie Rasenschnitt, Astschnitt, Laub etc. welcher da drin gut kompostiert. Dort kommt dann später noch gut Erde drauf und im nächsten Frühjahr können wir dann anpflanzen. :-)

Ich bin gespannt, ob das alles so wird wie wir uns das vorstellen. Erstmal sieht es ja aber gar net so schlecht aus, oder was meint ihr ? :-)

Euer Gartenfreund Pauli

 

Kategorien: Projekt Haus | Schlagwörter: , , , , , , , | Ein Kommentar