browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Cache

Pauli über die moderne Schnitzeljagd: Geocaching

Hallo meine lieben Freunde und Leser,

ihr habt bestimmt auch schon mal von dieser neuen Schnitzeljagd Methode – dem Geocaching – gehört. Ich höre in letzter Zeit immer öfter davon in den aktuellen Medien, und deswegen habe ich das jetzt mal ausprobiert.

Man braucht dazu:

  • einen Account bei einem Geocaching Portal (z.B. http://www.geocaching.org)
  • ein GPS Gerät oder internetfähiges Smartphone (diverse Geräte z.B. bei Auspreiser.de)
  • beim Smartphone die entsprechende Geocaching App dazu (von Geocaching.org kostet die einmal 7,99 €)
  • einen Stift und gutes Geschick
  • manchmal helfen auch Hilfsmittel wie Magnete, Taschenlampen oder ähnliches ganz gut

Pauli mit Geocaching AppDie Orte und Beschreibungen der Caches erhält man dann aus der App bzw. man sucht sich diese vorher im System auf der Internetseite raus und lädt die auf das GPS Gerät hoch. Dann kann man auch schon los und zu dem entsprechenden Koordinaten gehen. Dort muss man dann auf die Suche gehen nach einer kleinen oder auch mal größeren Dose.

In der Beschreibung eines Caches steht meistens etwas über den Ort oder über den Grund, warum man den Cache ausgelegt hat. Unter Hinweise findet man dann noch kleine Hilfen für die Suchen wie z.B. die Information „magnetisch“ oder „unterm Baum“ oder sowas.

Wenn man dann die Dose gefunden hat ist dort ein kleines Logbuch drinnen, in dem man sich dann verewigen kann. Genauso macht man das dann auch im System. Da trägt man sich ein, dass man den Cache gefunden hat und kann auch ein Bild dazu hochladen. Das sollte allerdings nicht unbedingt der Fundort sein, sonst ist es ja für die späteren Suchenden zu einfach. :-) Wenn genug Platz in der Dose ist, dann kann man dort auch Tauschgegenstände rein tun bzw. raus nehmen. Ich bin gespannt, ob ich da mal was Spannendes finde. :-)

Ich habe meinen ersten Cache recht schnell gefunden – habe mir aber auch einen leichten ausgesucht. :-) Was ich toll daran finde ist, dass man an die frische Luft und vor allem an bisher unbekannte Orte kommt. Da lassen sich auch ganz tolle Lost Places damit finden. Man muss nur immer aufpassen, dass man nicht von sogenannten „Muggels“ erwischt wird. :-)

Habt ihr auch schon mal Geocaching gemacht? Wie findet ihr das?

Euer Pauli

 

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , , , , | 4 Kommentare

Gast-Artikel: GeheimesLeben über Geocaching

Hallo Pauli-Leser,

GeheimesLeben Blogich möchte euch gern meinen Blog GeheimesLeben vorstellen und euch dabei mehr über den Bereich „Geocaching“ in meinem Blog erzählen.

Generell geht es in meinem Blog um verschiedene Themen, die sich in folgende Kategorien gliedern:

„World all over“, „Photos“, „Movie & TV“, „Sound“, „Geocaching“, „Blog, SEO & Co.“

Über das Geocaching möchte ich euch hier mehr erzählen. Die ein oder anderen kennen dieses weltweit betriebene Hobby sicherlich schon oder haben zumindest davon gehört. Am einfachsten kann man es als moderne Schnitzeljagd ansehen. User weltweit verstecken an den verschiedensten Orten irgendwelche Dosen oder Behälter in den unterschiedlichsten Größen und Ausführungen und posten dies dann in eine Geocaching Datenbank. Die bekannteste und umfangreichste ist Geocaching.org. Dort kann man sich dann selbst anmelden und die Caches an einem bestimmten Ort oder in der Umgebung abfragen. Über die GPS Koordinaten und ein GPS-fähiges Gerät kommt man dann zu dem angegebene Ort und muss die Dose suchen.
Je nach Schwierigkeit und Terrain-Umgebung kann sich das als mal leichter und mal richtig schwer erweisen. Caches auf Bäumen oder in Seen sind dabei gar nicht so ungewöhnlich.
Nach erfolgreichem Fund und Eintragen in das Logbuch in der Dose loggt man dies dann noch mit einem kurzen Text und evtl. einem Bild auf Geocaching.org.

Ich betreibe seit ca. einem halben Jahr das Hobby Geocaching und bin aktuell bei 123 Funden – die meisten davon in und um Nürnberg. Bei besonderen Caches oder Cache-Serien berichte ich davon auf meinem Blog mit meiner Erfahrung und ein paar Bildern.
Mein Jahresziel für 2013 sind 500 Caches, für die ich dann aber bald auswärts von Nürnberg suchen muss.
Neben den einfachen Traditional Caches gibt es auch Multi-Caches (Cache-Serien mit Aufgaben) und Mystery-Caches, an die ich mich allerdings noch nicht ran gewagt habe. Ich stehe ja noch am Anfang :-)

Ich freue mich, wenn ihr gelegentlich auf meinem Blog vorbeischaut und eure Cache-Erlebnisse hinterlasst.

Grüße GL

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar