browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Blog-Parade

Erinnerung an die Blog-Parade „Lieblingsserien“

Hallo liebe Freunde,

ich möchte euch nochmal kurz an meine Blog-Parade zu euren Lieblingsserien aus den letzten Jahrzehnten erinnert. Einige von euch haben ja schon mitgemacht und es sind echt interessante Serien bisher raus gekommen. Und alle anderen haben noch bis 31.03.2014 (also knapp 2 Wochen) Zeit ihre Top 3 der jeweiligen Zeitabschnitte abzugeben.

Alle weiteren Infos bekommt ihr hier: Blog-Parade Lieblingsserien

Ich freue mich auf noch ganz viele Teilnehmer !!!! :-)

Euer Pauli

 

Kategorien: Blog-Paraden | Schlagwörter: , , , | Schreib einen Kommentar

Paulis Blog-Parade „Lieblingsserien aus den letzten Jahrzehnten“

Hallo liebe Freunde,

ich habe mir gedacht, es ist mal wieder Zeit für eine neue Blog-Parade. Diesmal geht es um ein totales Lieblingsthema von mir – um TV-Serien. Daher eröffne ich heute die Blog-Parade „Lieblingsserien aus den letzten Jahrzehnten„.

Nennt mir jeweils eure 3 Lieblingsserien aus folgenden Jahresabschnitten (ca.):

1980-1989
1990-1999
2000-2009
seit 2010

Und begründet natürlich, was ihr an den Serien so toll findet.

Die Blog-Parade läuft ab heute bis 31.03.2014. Schreibt bis dahin einen Artikel dazu, verlinkt die Blogparade darin und sendet mir einen Kommentar unten stehend mit den Link zu eurem Beitrag. Danach werde ich alle Beiträge von euch zusammenfassen und darüber ausführlich berichten. Ich bin total gespannt welche Serie von euch am häufigsten genommen wird. :-)

Euer Pauli

 

Kategorien: Blog-Paraden | Schlagwörter: , , , | 37 Kommentare

Paulis Antwort auf die Blog-Parade „Urlaub in der eigenen Stadt“

Hallo liebe Freunde,

heute möchte ich mal wieder selbst an einer Blog-Parade teilnehmen, das Thema passt nämlich total gut. Es gut um den Urlaub in der eigenen Stadt und der Blog Travelpins.at hat dazu aufgerufen. Es geht darum zu beschreiben, was man in der eigenen Stadt als Tourist alles erleben kann und gesehen haben muss. Hier nun also meine Tipps für die Stadt Nürnberg !

DokumentationszentrumReichparteitagsgelände, Dokumentationszentrum & Kongresshalle

In Nürnberg am Dutzendteich sind noch zahlreiche Gebäude und Plätze aus der Zeit des 2. Weltkrieges vorhanden. Diese kann man entweder frei besichtigen oder sich einer Führung anschließen, bei der man auch noch vieles von der Geschichte und den Hintergründen erfährt. Ich habe dort schon eine Führung mitgemacht und in einem eigenen Beitrag darüber schon berichtet.

Tiergarten NürnbergTiergarten

Auf jeden Fall einen Besuch wert ist der Tiergarten in Nürnberg. Dort gibt es seit kurzem neben vielen tollen Tieren und Attraktionen eine Delphin-Lagune, die für jeden Besucher zugänglich ist. Den Delphinen stehen dabei 23.000 qm Gelände zur Verfügung. Außerdem ist diese Lagune die einzige, die es in dieser Art in Europa gibt.

FelsengängeFelsengänge

Die Felsengänge in Nürnberg sollte man auch gesehen haben. Es gibt dazu spezielle Führungen, die man täglich besuchen kann. Die Felsengänge sind ein unterirdisches Kellersystem, das unter der Innenstadt verläuft. Der Eingang dazu ist am Albrecht-Dürer-Denkmal. Zum ersten Mal erwähnt werden diese unterirdischen Gänge im Jahr 1380 und sie sind auch seit je her als „Bierkatakomben“ bekannt. Mit angrenzend an die Felsengänge sollte man sich auch das mittelalterliche Lochgefängnis und den historischen Kunstbunker ansehen.

KaiserburgDie Kaiserburg

Viel muss man zur Kaiserburg sicher nicht sagen, diese ist ja weit außerhalb des Nürnberger Landes bekannt. Macht dort auch ruhig eine Führung mit oder genießt nur den Blick von der Burg in die Altstadt. Wenn ihr dort oben seit achtet aber mal auf einen Hufabdruck im Stein. Dieser ist dort, wo man in die Stadt runter blickt oben.

der schöne Brunnen

Der schöne Brunnen steht an der linken oberen Seite (vom Lorenzer Platz aus kommend) auf dem Hauptmarkt. Dort gibt es einen goldenen Ring. Die Legende sagt, wenn man daran dreht, dann geht ein Wunsch in Erfüllung. Aber Vorsicht, es gibt dort auch einen Metallring, von dem ureingesessene Nürnberger sagen, dies wäre der wahre Ring.

Weitere sehenswürdige Orte in Nürnberg

das Dürer-Haus – dort hat Albrecht Dürer im 16. Jahrhundert gelebt und gearbeitet
das Ehekarussel – ein Brunnen mitten in der Innenstadt, der viel über die Ehe zu zeigen hat
das germanische Nationalmuseum – hier könnt ihr zahlreiche Dinge aus der deutschen Kulturgeschichte sehen, daneben ist auch gleich die Straße der Menschenrechte
der Hauptbahnhof – geht dort nicht mit geneigtem Kopf hin sondern schaut nach oben auf das wunderschöne Gebäude
das Henkerhaus – hier wohnte im Mittelalter wirklich der Henker
die Sternwarte – ein Blick hinauf in die Sterne und zum Mond
das Volksbad – leider steht es nicht mehr weit zum Verfall (ich war da, hier mein Beitrag)

Events die man zur rechten Zeit sehen sollte

Volksfest Nürnberg – dieses findet einmal im Frühling und einmal im Herbst am Volksfestplatz beim Dutzendteich statt (hier war ich auch, mein Beitrag)
Nürnberger Christkindlesmarkt – immer im Advent am Hauptmarkt in der Nürnberger Innenstadt (auch diesen habe ich schon besucht, seht hier)
DTM – die Deutsche Tourenmeisterschaft macht jedes Jahr Halt am Norisring (klar war ich auch da)
Consumenta – einmal im Jahr findet im Messezentrum diese Messer für alle Besucher statt (die Consumenta hab ich auch besucht)

Ihr seht, in Nürnberg kann man wirklich viel sehen und erleben. Die meisten der obigen Sachen habe ich schon gesehen oder mitgemacht. Und ich kann euch nur sagen: das lohnt sich ! Wenn ihr also mal Urlaub in Nürnberg macht, dann besucht doch das ein oder andere von meinen Vorschlägen.

Euer Pauli

Kategorien: Blog-Paraden, Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Paulis Auflösung zur Blog-Parade „Resteverwertung von Lebensmitteln“

Hallo meine lieben Freunde und Leser,

Am Freitag ging meine Blog-Parade „Resteverwertung von Lebensmitteln“ zu ende und ich habe mich total gefreut, wie viele von euch daran teilgenommen haben ! Mit so viel hätte ich nie gerechnet. Deshalb erstmal ein ganz großes DANKE dafür. Natürlich habe ich mir alle Artikel durchgelesen und möchte nun diese euch hier nun alle vorstellen.

  • Sabo(tage)buch – mit Kindern ist die Verwertung nicht immer so einfach, aber durch Riech- und Sehtest kann man schon gut einschätzen, was noch gut ist. Tipp: aus Apfelschalen Tee machen
  • Polarstern Energie – Durch die Produktion von Lebensmitteln entsteht schon sehr viel Lebensmittelmüll, weil dort schon viel aussortiert wird.
  • Leila im Wunderland – bewirtschaftet einen eigenen Gemüsegarten. Meist ist der Grund fürs Wegschmeißen der falsche Einkauf, schlechte Lagerung oder einfach nur Schlamperei im Kühlschrank. Man sollte den Biomüll und Komposthaufen nutzen. Tipp: Reste in Tarte oder Pizza verwandeln
  • Fressnet.de – meist landen Brotkanten oder weiche Salatblätter im Müll. Tipp: Gulasch mit Spaghetti, Körnerbrot-Serviettenkloß, Arme Ritter
  • Das Helmut Webdings – Besser öfter und kleine Portionen einkaufen und das Tagesbudget für Lebensmittel begrenzen
  • Moni’s Bloghütte – Moni hat ganz genau aufgeschrieben, was sie weggeworfen hat. Einmal im Zwischenbericht und dann im Endbericht. Aus weichem Obst macht sie Smoothies oder Milchshakes. Brot vom Wochenende wird portionsweise eingefroren und bei Bedarf getoastet. Tipp: Apfelkuchen aus alten Äpfeln
  • Solitary’s Bücherecke – heute gibt es eine Wegwerfgesellschaft. Besser Reste wie Nudeln oder Reis weiterverarbeiten, einfrieren oder in die Suppe. Tipp: Reste von Wein in Eiswürfelbehälter einfrieren
  • Bienenstube – oft landen offene Packungen im Müll, die die Kinder aufgerissen und nicht aufgegessen haben. Tipps: öfter einkaufen, Eintopf aus Blumenkohl und Karotten, alte Bananen werden zu Bananenbrot, nach Einkaufszettel einkaufen
  • Ilona rennt – ihre Reste landen bei ihrer kleinen Püppi :-), Grund für Reste sind Überfluss an Nachschub und falsche Lagerung
  • Norddeutsche Goere – besser ist Einkaufen nach Liste und sparsamer und bewusster einkaufen. Übrig gebliebene Sachen einfrieren. Tipp: aus Brötchen Paniermehl machen, Kräuter in Eiswürfelbehälter einfrieren
  • Uuliv – Grund für Wegwerfen in der Gesellschaft ist Gedankenlosigkeit, unabhängig vom Bildungsniveau. Reste werden hier zu Mittagssnacks für die Arbeit oder zum Vorspeisenteller verarbeitet
  • Kleiner Elefant – Grund für Verschwendung ist einfache Beschaffung, schnelle und leichte Trennung davon und Impulskäufe. Reste sollten immer im Kühlschrank gelagert werden. Die Verwertung der Reste ist ein Ausdruck für bewusstes und nachhaltiges Handeln.
  • selbstgemachtes Eis – zu große Verpackungen für Singles sind oft zu viel. Gemüse wird eingefroren, Obst kommt in den Einmachautomat. Wir sollten den Luxus an Lebensmitteln besser zu schätzen wissen. Besser nach richtigem Bedarf einkaufen.

Mir ist aufgefallen, daß das Thema wirklich sehr wichtig bei den Leuten draußen ist und sich doch viele Gedanken über die Verschwendung machen. Nur leider sind es noch nicht genug. Vielleicht konnten ich bzw. wir alle mit unseren Artikel nochmal darauf aufmerksam machen und der ein oder andere wird nun in Zukunft auch besser darauf achten.

Euer kleiner Pauli

 

Kategorien: Blog-Paraden | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Pauli antwortet auf seine eigene Lebensmittel Blog-Parade

Hallo liebe Freunde,

Meine Blog-Parade zur Resteverwertung von Lebensmitteln ist nun zu Ende gegangen. In den nächsten Tagen werde ich eure zahlreichen Beiträge zusammenfassen und in einem eigenen Artikel darüber berichten.

Jetzt möchte aber ich erstmal selbst noch auf die offenen Fragen antworten.

Wie viel Lebensmittel werft ihr in den Müll ?
Bei mir landet nicht viel im Mülleimer. Reste wie Gurkenschalen, Apfelbutzen oder Kartoffelschalen landen im Biomüll. Ab und zu passiert es mir aber, dass etwas offenes im Kühlschrank vergessen wird (so passiert letzte Woche mit Spätzle und einer offenen Dose Mais). Das ist dann leider kaputt und landet im Müll. Ansonsten versuche ich aber alles was geht in unserem großen Gefrierschrank einzufrieren. Einfrieren kann man ja quasi fast alles, ob nun fertige Nudelgerichte, Wein zum Kochen, Brot oder Gemüse.

Warum landen die Lebensmittel bei euch im Müll ?
Meistens weil ich es vergessen habe und es (fast) zu leben anfängt. :-( das Mindesthaltbarkeitsdatum ist da für mich aber unwichtig. Was aber auch schon vorkam – vor allem bei Fleisch und Fisch – wenn wir das gekocht haben und das Fleisch schmeckt so gar nicht und überhaupt nicht. Dann werfen wir das doch mal in den Müll, bevor wir es uns runter zwängen.

Aus welchen Resten könnt ihr noch etwas machen ? Zu was verarbeitet ihr diese ?
Also aus alten Semmeln mach ich am liebsten Kirschmichel oder Semmelknödel. Das Gute dabei ist, dass man die Semmeln dafür wochenlang aufheben kann. Ich hab dafür extra eich Fach im Schrank wo die alle lagern.
Aus Nudeln mach ich nach 1 oder auch mal 2 Tagen gern Schinkennudeln oder Nudeln mit Tomatensoße.
Salat und Obst bleibt bei mir eigentlich nie übrig, denn es gibt fast jeden Tag einen Obstsalat oder fast jeden zweiten Tag eine Salat mit verschiedenen Dingen drin.

Was denkt ihr ganz allgemein über das Thema Lebensmittelverschwendung und Resteverwertung ?
Wenn ich daran denke wie teuer die Lebensmittel sind, dann darf da eigentlich gar nix im Müll landen. Bedenkt man dann noch die armen Menschen auf der Welt, die sich kaum Nahrung leisten können, dann erst recht nicht.
Ich glaube, dass wir zu viele Lebensmittel haben, die teilweise auch zu günstig verkauft werden, so dass man die dann nicht mehr zu schätzen weiß.
Wenn man wirklich mal was zu viel hat – und es ist noch gut – dann spendet es lieber an Leute die es brauchen können (z.B. Bei der Nürnberger Tafel). Und wer noch mehr Gutes tun will, der kann dort ehrenamtliches Mitglied werden.

Also, werden euch der Verschwendung bewusst und tut etwas dagegen, so lange es uns noch so gut geht…

Euer Pauli

Kategorien: Blog-Paraden | Schlagwörter: , , , , , | Schreib einen Kommentar