browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tagged With: Ananas

Pauli’s Rezept zu Hähnchen-Nudel-Pfanne süß-sauer

Hallo liebe Freunde,

eigentlich wollten wir am Sonntag wegfahren und Chinesisch Essen gehen, allerdings hat der Nic ein bißchen geschwächelt mit Kopfschmerzen und Schnupfen und Schlappheit. Deswegen sind wir zu Hause geblieben. Da ich mich aber schon so sehr auf Chinesisch gefreut hatte, haben wir kurzerhand einfach zu Hause gekocht. Das hat wirklich lecker geschmeckt, deshalb möchte ich euch dieses Rezept auch nicht vorenthalten:

Hähnchen-Nudel-Pfanne süß-sauer

Zutaten:

1 Hähchenbrustfilet
1 Packung Mie Nudeln
verschiedenes Gemüse (zum Beispiel Bohnen, Karotten, Zucchini, Brokkoli, Pilze…)
Ananas (wenn man mag)
Paulis Hähnchen-Nudel-Pfanne3 EL Sojasauce
3 EL Tomatenketchup
3 TL Rohrzucker
120 ml Gemüsebrühe
2 EL Reis-Essig
3 EL Wasser
1 EL Stärke

Zubereitung:

Als erstes werden die Mie Nudeln nach Packungsanleitung gekocht und dann zur Seite gestellt zum abkühlen. Dann schneidet ihr das Hähnchen in Streifen und bratet es in einer großen (!) Pfanne an. Schmeißt dann das Gemüse dazu und lasst es auch kurz mit anbraten.

Währenddessen mischt ihr für die Soße folgende Sachen zusammen: Sojasauce, Rohrzucker, Tomatenketchup, Gemüsebrühe und Reis-Essig. Wenn das Gemüse dann angebraten ist schüttet ihr die Soße dazu und lasst das alles ungefähr 15 Minuten vor sich hin köcheln.

Dann wird das Wasser mit der Stärke vermischt und unter rühren mit in die Pfanne gegeben und gut eingerührt dort. Das dann nochmal aufkochen lassen.

Jetzt könnt ihr entweder die Nudeln selber nochmal anbraten oder die mit in die Pfanne geben oder einfach so schon auf den Teller geben. Dann das Hähnchen süß-sauer darüber – und fertig ist die leckere China-Pfanne.

Probiert das Rezept einfach mal aus und sagt mir, wie es euch geschmeckt hat.

euer Pauli

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Pauli über leckere Trockenfrüchte – das richtige für den Sommer

Hallo meine lieben Freunde,

es wird langsam Sommer. Gestern hatten wir sogar schon 25 Grad im schönen Frankenland. Und für diese warmen und heißen Sommertage habe ich den perfekten Zwischendurch-Snack gefunden – und zwar leckere Ananas-Scheiben und eine Superfrucht Mischung von Seeberger. Die sind total lecker. Wir haben uns die 2 Päckchen aber aufgeteilt.

Nic mit AnanasDer Nic hat die Ananas Scheiben bekommen. In der Packung sind 100 Gramm getrocknete Ananasstücke, die aber nicht extra nochmal gezuckert wurden. Weil Ananas ist ja von Natur aus schön süß.

Pauli mit FruchtmischungIch dagegen habe ich Packung mit der Superfrucht Selection bekommen. Da ist eine Mischung drin aus getrockneten Pflaumenwürfelchen und getrockneten Kirschen und Cranberries. Und was ganz besonderes ist noch drin, und zwar kandierte Aroniabeeren. Da musste ich erstmal googeln, was das überhaupt ist, weil ich kenn nur Nici-Bären. :-) Und hier auch für euch die Erklärung:

Die Aronia – oder auch als Apfelbeere bekannt – ist eine Pflanze, die zu den Rosengewächsen gehört und von der es ungefähr 3 bis 9 verschiedene Arten gibt. Die Beere als Obst anzubauen ist aber erst seit dem 20. Jahrhundert üblich.

Auf jeden Fall sind die Früchte alle super lecker und die kann man zwischendurch total gut essen.

Was ist eure Lieblingssorte von Seeberger ?

Euer Schleckermäulchen Pauli

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nic’s Biggest Loser Rezept: Schichtsalat á la Nic

Hey Leute,

Gestern habe ich ein neues Rezept für euch ausprobiert, daß ich im Biggest Loser Camp ( ;-) ) gelernt habe.

Schichtsalat á la Nic

Der Salat ist super leicht zu machen und vorzubereiten. Und unterm Strich ist der auch recht günstig für die Menge, die am Ende dabei raus kommt. Aber hier nun das Rezept dazu:

Nic's Schichtsalat (3)Zutaten:

1 Dose Mais
1 Dose Erbsen und Möhren
1 Packung Schinken
4 hartgekochte Eier
1 Dose Ananas
1 fruchtloser Joghurt (max. 1,5% Fett)
Salat Creme
Kräuter
Salz

Zubereitung:

Als erstes siebt ihr den Mais ab und fangt dabei einen Teil des Maiswassers aus der Dose auf. Dann schüttet ihr den abgetropften Mais in eine große Schüssel. Das gleiche macht ihr dann mit den Erbsen und Möhren. Auch hier wieder einen Teil des Dosenwassers auffangen und zu dem Maiswasser geben und die Erben und Möhren auf den Mais in der Schüssel tun. Dann schneidet ihr den Schinken in schöne Stückchen und verteilt diese dann auch in der Schüssel.

Dann schält ihr die hart gekochten Eier, schneidet diese in Viertel und auch ab damit in die Schüssel. Am Schluss kommt dann noch die Ananas dran. Die wie vorher schon abseihen und einen Teil des Wassers zum anderen geben. Die Ananas dann (wenn in Scheiben) stückeln und ganz oben auf den Salat geben.

Dann machen wir noch das Dressing. Dafür habt ihr ja das Wasser aus den Dosen aufgefangen. Dort mischt ihr jetzt den fruchtlosen Joghurt mit rein und dann noch so viel Salat Creme, bis das Dressing schön cremig geworden ist. Das salzt ihr dann und tut Kräuter nach eurem Geschmack rein (ich hab tiefgekühlte italienische Kräuter rein) und das dann gut verrühren.

Am Ende kommt das Dressing auf den Salat oben drauf und der kommt dann über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank. Am nächsten Tag habt ihr dann einen super leckeren und frischen Schichtsalat á la Nic.

Guten Appetit :-)

Ciao Nic

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar