browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pauli bepflanzt sein erstes Hochbeet

Posted by on 12. April 2015

Hallo liebe Freunde,

die letzten Tagen waren doch echt schön, es wurde endlich mal ein bißchen wärmer und auch die Sonne hat sich blicken lassen. Da habe ich mir natürlich nicht nehmen lassen mal wieder was im Garten zu tun. Wir stecken ja schon mitten drin im Frühling und es wird daher Zeit, daß wir endlich anfangen unser Gemüse und unseren Salat anzupflanzen – zumindest versuchen wir es. :-)

Im letzten Jahr haben wir ja unsere selbstgebauten Hochbeete aufgebaut und im Herbst unseren ganzen Baumschnitt und das Laub und so rein geschmissen, damit das schon mal langsam verrotten kann. Das gibt nämlich später gute Nährstoffe an die Erde ab und das Gemüse wächst richtig gut darin – so zumindest der Plan. Nun haben wir noch normale Erde rein, Pferdemist aus dem Pferdestall, ein bißchen Komposterde aus dem Baumarkt und dann normale Erde oben drauf.

Das kleine Hochbeet habe ich dann gestern auch gleich mit folgenden Samen bepflanz: Zwiebeln, Karotten und Radieschen. Die Zwiebel und die Karotte sind Starkzehrer, welche man im 1. Jahr in einem Hochbeet nehmen soll. Die ziehen dann recht viel Nährstoffe aus dem Boden raus, den zum Beispiel Grüner Salat gar nicht braucht bzw. für den sogar schädlich sein kann. Die Radieschen hab ich dann einfach so noch dazu. Radieschen müssen doch alles abkönnen – denk ich mir zumindest. :-)

Im großen Beet will ich dann im Mai noch Gurkensamen einpflanzen und 2 Zucchini Setzlinge, die ich erstmal in einen Topf auf dem Balkon gestellt habe. Denn jetzt ist es glaub ich noch zu kalt draußen für die kleinen Pflänzchen. Außerdem hab ich mir auch gleich noch eine Tomatenpflanze mitgenommen, die ich auch auf dem Balkon hochziehen will. Dort hab ich mich für kleine Datteltomaten entschieden, von denen kann man dann total gut naschen.

Nun hoffe ich nur noch, daß das alles auch was wird, wirklich Ahnung hab ich davon ja eigentlich nicht. Aber aus Erfahrung wird man klug. :-) Ich halte euch auf dem Laufenden.

Euer Gartenfreund Pauli

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.