browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Pauli über das von Rosin überholte Prisma Restaurant in Nürnberg

Posted by on 1. Oktober 2014

Hallo meine lieben Freunde,

wer von euch hat denn gestern Abend um 20.15 Uhr den Rosin auf Kabel 1 angeschaut ? Da habt ihr doch sicherlich auch das Nürnberger Restaurant Prisma gesehen. Dieses befindet sich kurz nach dem Plärrer wenn man Richtung Sternwarte und Volksbad fährt gleich links im Gebäude „Prisma“. Das Restaurant wurde vor ca. 2 Jahren von einem neuen Chef übernommen und seit dem ging es anscheinend nur Berg ab damit. Der Bericht dazu hat mich besonders interessiert, nicht nur, weil es in Nürnberg ist – sondern weil wir ja vor etwa einem Jahr dort das Plüschifreunde Franken Treffen mit unserer Facebook Gruppe hatten.

Nun also, der Rosin kam also in der gestrigen Folge in unser schönes Nürnberg. Dort fand er dann ein Team mit großem Schuldenberg und einem etwas vernachlässigtem Restaurant an. Da war der Rosin sichtlich geschockt, aber er hat sich der Herausforderung dennoch gestellt. Schnell war klar, daß das Konzept – wenn es denn eines gab – nicht das Gelbe vom Ei war und ein Neues her musste. Und so wurde aus der Brasserie Prisma die Pasta Galerie. Die Speisekarte wurde beschränkt auf ausgefallene aber leckere Nudelgerichte, in die die Köche ihr ganzes Können legen. Auch eine neue Inneneinrichtung hat es gegeben und das finale Testessen mit Frank Rosin war ein voller Erfolg.

Seit etwa 4 Wochen ist nun die Pasta Galerie eröffnet. Wenn ihr da auch mal vorbei schauen wollt, dann macht das ruhig mal und berichtet mir dann davon. Es interessiert mich doch wirklich brennend, ob man nun wirklich so gut essen kann dort. :-)

Euer hungriger Pauli

 

2 Responses to Pauli über das von Rosin überholte Prisma Restaurant in Nürnberg

  1. R.G.

    Auf dem Weg nach Prag machten wir in Nürnberg Zwischenstopp.

    Aus diesem Grund schaute ich was es für Restaurants in der Nähe des Hotels gibt, deshalb sind wir auf die Pasta Galerie gestossen.

    Nachdem wir uns dann die Sendung Rosin,s Restaurant über youtube angeschaut hatten, dachten wir das probieren wir mal und resevieren früh genug einen Tisch!

    Das hätten wir lieber nicht getan!

    Bei der Ankunft wurde uns der Tisch von einer jungen Dame (Schwanger) die in Strassenkleidung am Tresen saß zugewiesen.

    Dann bestellten wir bei einer jungen Dame in Kellnerkleidung die Getränke und ein drei Gänge Menü.

    Es waren allen in allem in dem etwas zu dunkel belicheten und ungemütlich erscheinemdem Restaurant ca. 20 Gäste drei Kellnerinen, eine männliche Büffetkraft und die schwangere Dame auf einem Thekenhocker sitzend als Service Personal anwesend.

    Und wegen der Sendung Rosin,s Restaurant beobachtet ich alles ein wenig aufmerksamer.

    Nachdem wir unsere Gertränke so la la (Große Flasche Wasser einfach abgestellt, nichts eingeschenkt) erhalten hatten, beobachtete ich wie der Koch ( im nachhinein der Chef) mit drei Tellern aus der Küche kam und in den Gastraum ging und sich verwirrt umschaute!

    Der Koch fragte dann eine von den drei Kellnerinnen die bei einem Schwätzchen in der Ecke standen, wo die Gerichte dann hinkommen. Die Kellnerin mußte dann selber überlegen wohin damit. Zwei der drei Gerichte wurden das serviert, das dritte Gericht wurde dann vom Koch (Chef) mit grimigem Gesicht wieder mit in die Küche genommen.

    Kurze Zeit später bekammen wir dann unsere Vorspeise Gemischter Salat mit Kirschtomaten, Peperoni, Oliven und Schafskäse, auf eimem überfüllten Desertteller serviert wurde, hier mußte man sehr genau aufpassen dass nichts vom Teller fiel.

    Geschmacklich und Optisch ein befriedigend.

    Dann unser Hauptgang:
    Tagliatelle (lange Streifen) in einer Limetten-Dill-Sauce mit gebratenem Lachs
    und
    Cavatelli (längliche Muscheln) in einer Salbei-Weißwein-Rahmsauce mit luftgetrocknetem Schinken und Parmesan

    Optisch: in jedem Gericht zwei dünne vergammelte Holzstäbchen reingesteckt, was das optisch bringen soll?
    Werden wohl immer wieder verwertet nach dem Aussehen und Zustand der Stäbchen!

    Der Geschmack: Tagliatelle fast matschig und der Lachs in kleine Würfel geschnitten total versalzen.

    Die Cavatelli auch überkocht, Parmesanpulver wahrscheinlich aus der Tüte und die Schinkenstreifen schön bis zum geht nicht mehr gebraten. Trotz Soße zerbröselten die Schinkenstreifen im Mund weil Sie bis kurz vorm verbrennen gebraten waren.

    Hatte eigentlich die S…… voll.

    Wir reklamierten dann den Lachs, bekamen dann nach ca.7 Minuten angeblich ein neues Tagliatelle, Lachsgericht.

    Wieder total versalzen!

    Essen zurückgegeben,

    Wegen der Reklamation bot man uns einen Kaffee und einen Espresso an!

    Dessert Lebkuchencrumble sollte gebracht werden, nach ca. 40 Minuten noch immer nicht am Tisch.

    Jetzt war Schluss, wollen nicht mehr.

    Da keiner kommt gehe ich zum Thekenbereich der auch sehr unaufgeräumt und unsauber aussah.

    Nach dem ich dann allen (hielten alle ein Schwätzchen) mitgeteilt hatte das wir total unzufrieden sind, und es ja nicht sein kann das zweimal der versalzene Lachs und matschige Nudeln serviert werden.

    Wurde mir lapidar mitgeteilt das im Moment ein wenig stress wäre ( Hallo 20 Gäste 5 Leute Personal) es ihnen leidtun würde, aber für den Lachs kann man ja nichts!

    Der Lachs wird in Würfel geschnitten, gesalzen und gewürzt geliefert!

    Aha geschnitten, gewürfelt und gesalzen, Tolles Produkt.

    Ja verarscht mich weiter.

    Die Dame die den Tisch zugewiesen und Getränkebestellung aufgenommen hatte war auf einmal nicht dort am arbeiten?

    Weil Sie ja schwanger ist!

    Der Chef ist der Koch, der bekommt nicht mit, oder will nichts mitbekommen was vorne los ist!

    Klasse Betrieb!

    Haben Bezahlt und Weg!

    Kommen aber auch nicht wieder!

    Auf so einem Abend freut man sich, wenn der so Endet.

    Danke Pasta Galerie Team!

    Tipp an den Chef, delegieren und Anweisungen geben und überprüfen, dann haben Sie den Kopf frei und können Ihre Gerichte besser zubereiten.

    Vieleicht wird es dann was.

    Ansonsten wenn sich nichts ändert, sind ihr Personal ihr Untergang, den die haben alle keine Ahnung von Gastronomie.

    Aufenthalt Januar 2015

    • Pauli

      Ohje, das klingt echt hart. gut zu wissen, ich werde da also auch nicht hingehen. nicht mal testweise. das klingt, als würde es immer noch genauso dort zugehen wie vor dem Rosin Besuch. Manche sind halt einfach beratungsresistent… :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.