browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tägliches Archiv: 7. Oktober 2017

Pauli’s Rezept für die beste Tomatensoße

Hallo liebe Freunde,

heute geht es mal wieder ums Essen. :-) Ich will euch heute mein geheimes Rezept für die perfekte Tomatensoße verraten. Diese könnt ihr super zu Nudeln oder Kartoffeln essen – und wenn ihr wollt auch als Suppe. :-)
Vielleicht denkt ihr jetzt „ach wenn ich die fertig kaufe ist das viel einfacher“. Da kann ich euch sagen, mein Rezept ist so einfach, dass diese sogar jede Fertigsoße schlagen kann.

paulis TomatensoßeZutaten für 2-3 Portionen:

500 ml passierte Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
Oregano
Basilikum
2 Prisen Zucker
1 Prise Zimt

Zubereitung Tomatensoße:

Als erstes müsst ihr die Zwiebel schälen und ganz klein schneiden. Dazu könnt ihr natürlich auch ein Zwiebelschnibbelgerät nehmen, das gibt es zum Beispiel von Tupperware – dann geht es noch viel schneller. Die Zwiebel wird in einer Pfanne oder Topf mit etwas Öl angebraten, so dass diese sehr glasig fast schon etwas braun ist.
Dann schüttet ihr die Packung passierte Tomaten mit dazu und lasst diese heiß werden (nicht kochen). Jetzt kommen noch alle Gewürze mit hinein sowie der gepresste (oder geschnitten – wie es euch lieber ist) Knoblauch mit hinein und wird gut untergerührt. Alles nun nochmal kurz richtig heiß werden lassen und schon ist die perfekte Tomatensoße fertig.

Noch ein Tipp: wenn ihr diese zu Nudeln esst, dann ist etwas Parmesan oder eine Schmelzkäseecke dazu perfekt.

Neben der einfachen Zusammenstellung ist die Soße außerdem klasse, weil sie richtig günstig ist und zudem noch vegan. Wer also auf seine Ernährung achtet, für den ist das ideal. Auch weitere Stoffe wie Konservierungsstoffe oder ähnliches sind hier nicht enthalten. Wer die Tomatensoße noch etwas aufpimpen will, der kann z.B. Hackfleisch oder Sojaschnitzel gebraten mit rein geben, oder z.B. auch klein geschnittene Paprika, die zusammen mit der Zwiebel vorher angebraten wird.

So macht ihr aus jedem langweiligen Essen ein super selbstgemachtes Gericht, das jedem richtig schmecken wird. Probiert es aus und sagt mir, wie euch diese schmeckt.

Euer Kochprofi Pauli

 

Kategorien: Rezepte | Schlagwörter: , , , , , , , | Schreib einen Kommentar