browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Tägliches Archiv: 9. September 2013

Pauli über den Urlaub in Krisenländern

Hallo meine lieben Freunde,

ihr wisst ja, daß Urlaub und interessante Länder und Orte für mich ganz wichtig sind. So lest ihr ja auch sicherlich immer meine Urlaubsberichte. :-) Heute möchte ich aber mal darüber anregen nachzudenken, ob man in Krisenländern Urlaub machen sollte oder eher nicht.

Von diversen Krisen ist sicherlich kein Land der Welt geschützt. Immer mal wieder erwischt es das ein oder andere Land mit irgendeiner Krise. Das können Finanz- oder Schuldenkrisen sein wie aktuell in Zypern oder auch in Griechenland sein. Oder auch Kriegsgebiete wie der Iran oder Afghanistan können das sein. Aktuell reiht sich auch Syrien in diese Krisenländer mit ein. Es gibt auch Gesundheitskrisen in einigen Länder wie zum Beispiel in Japan in Fukushima.

Doch sollten Urlauber sich von diesen Krisen beeinflussen lassen ?

Ich möchte euch 2 Beispiele dafür mal zeigen:

 

Beispiel 1: Griechenland – Schuldenkrise

Für das Beispiel in Griechenland, wo seit einiger Zeit eine große Schuldenkrise läuft, von der ihr sicherlich schon oft aus den Nachrichten gehört habt, möchte ich euch einen kurzen Urlaubsbericht von meiner Freundin Maria geben, die im August für 4 Wochen dort im Urlaub war.

Früher wurde viel auf Deutschland und die Touristen geschimpft. Heute sind die Griechen sehr dankbar, wenn Touristen nach Griechenland kommen. Waren sind sehr teuer und die Bürger hingegen recht arm. Aber trotzdem sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Die Touristenorte sind auch gut besucht und man merkt heute nicht mehr so viel von der Krise.

 

Beispiel 2: Ägypten – Revolutionskrise

In Ägypten herrscht seit einiger Zeit eine Revolutionskrise mit teilweise kriegsähnlichen Demonstrationen. Es wird dort gegen Armut, Unterdrückung und Korruption gekämpft. Dies betrifft allerdings hauptsächlich Gebiete, die mit Urlaubern nicht viel zu tun haben. Für Urlauber dort spürbar ist die angespannte Lage durch eine Ausgangssperre in der Nacht (hauptsächlich in Großstädten und Ballungszentren). An den Urlaubsgebieten am Roten Meer gilt dies allerdings nicht. So ist auch der beliebte Urlaubsort Hurghada nicht direkt von der Krise betroffen und wird als weitestgehend sicher eingestuft. Man sollte aber die Touristenorte und Anlagen eher nicht verlassen, da es außerhalb doch unsicher sein könnte.

 

Beim Auswärtigen Amt kann man die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise sämtlicher Länder einsehen. Was man dann letztendlich macht, also in welches Land man in den Urlaub fährt, ist dann jedem selber überlassen.

In welches Land würdest ihr auf gar keinen Fall aktuell fahren ?

Euer urlaubsfreudiger Pauli

Kategorien: Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Paulis Lost Place Urlaubsbericht: verlassene Herrenhäuser, Disco Paradies & alte Hotels

Hallo meine lieben Freunde,

weiter geht es mit meinem Bericht aus unserem coolen Urlaub in Kroatien. Heute möchte ich euch weitere Lost Places zeigen, die wir auf unseren Touren gefunden haben.

altes Herrenhaus

Mitten im Nirgendwo an der Nord-Westlichen Ecke von Istrien bei Savudrija haben wir auf einer Nebenstraße ein altes Herrenhaus gefunden. Zur Geschichte dieses Hauses konnte ich leider nichts finden und es war auch nichts beschrieben. Ich denke aber, daß das bestimmt aus dem 19. Jahrhundert ist. Man sieht dem Haus an, daß es dem Verfall ausgeliefert ist. Im Inneren mussten die Decken bereits gestützt werden. Aber seht auf den Bildern selbst, wie faszinieren es dort war.

verlassenes Haus

In der Nähe von Antenal steht in einer kleinen Bucht ein verlassenes Haus. Es sind noch Reste der Grundstücksmauern da, sowie das komplette Haus – allerdings ohne Dach – steht noch. Im Inneren des Hauses wächst inzwischen ein Feigenbaum, der sich den Weg durch die Ruine sucht. An der Seite zur Felswand hin stehen auch noch Überreste eines Nebengebäudes. Leider ist auch hier nichts über die Geschichte rauszufinden.

 

Disco Paradies

Ein Stückchen unterhalb von Vrsar gibt es eine wunderschöne Aussichtsplattform auf den Limski Kanal. Die Aussicht ist dort wirklich toll. Was man dort aber auch finden kann sind die Ruine der alten Disco Paradies sowie einigen Nebengebäuden wir Bars und Sanitäre Anlagen.
Die Disco gehört zum Ort Vrsar und war damals eine der größten Discos in der Umgebung. Dort traten oft Bands auf. Die Anlage ist seit bereits 2001/2002 rum geschlossen.

 

Hotel Beograd

In der Nähe von Umag steht direkt am Strand das verlassene Hotel Beograd (Belgrad). Vor dem Krieg in Kroatien war dieses Hotel an diesem Platz das erste. Inzwischen gibt es zahlreiche große Hotels in unmittelbarer Nähe. Nach dem „Bruderkrieg“ wurden dort noch Flüchtlinge untergebracht. Aber danach wurde aufgrund von nicht geklärten Eigentumsverhältnissen dort nichts mehr gemacht. Es gibt das Gerücht, daß das Hotel noch im Besitz von Serbien sei. Heute ist das verlassene Hotel Beograd verwahrlost und von Sperrzäunen umgeben.

 

Restaurant Dvorac

Nicht weit weg vom Hotel Beograd in der Nähe von Umag liegt das verlassene Restaurant Dvorac direkt am Straßenrand. Leider konnte ich über die genaue Geschichte des Lokals nicht viel erfahren. Man sagt sich aber, daß dort wohl mal ein Mord passiert sein soll. :-)

 

Das waren meine Lost Places rund um Istrien, die ich so bei meinen Ausflügen gesehen habe. Aber das war noch lange nicht alles von meinem Urlaubsbericht. Es geht bald weiter und ich freue mich, wenn ihr mich dann wieder hier besucht. :-)

Euer Pauli

Kategorien: Lost Places, Urlaub | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar